Beiträge von Raupi

    Wenn es mit der Medikation gut läuft, ist es vielleicht noch nicht so bald wichtig.


    Aber meiner hat ganz schön darunter gelitten, 4 Jahre Quälerei in der Grundschule. ..


    Naja und in dem Alter mit 11 fragt man dann schonmal nach, warum man jetzt auf einmal eine Pille schlucken soll.


    Und was sagt man dann, wenn es Nebenwirkungen gibt...

    quote

    Er geht also am Abend Zähne putzen und zieht sich seinen Schlafanzug an. Ich mache ihm dann seine Windel um, sage noch gute Nacht, und dann will er nicht mehr gestört werden.

    unquote


    sag mal hat dein Sohn wirklich ADHS???


    Oder bekommt er abends noch mal eine Dosis?


    Also mein Großer, 11,hat das noch nie gemacht oder geschafft...

    Hm, nein, sowas habe ich noch nicht erlebt oder gehört...


    Ich fände es auch sehr befremdlich...


    Ich würde es mal ein zwei Tage beobachten, aber es dann vielleicht doch wieder mit persönlichem Gutenachtsagen machen.


    Grade wenn unsere Kinder etwas besonders sind, ist es doch wichtig, dass wir nahe dran sind, falls im Bett noch etwas vom Tag hochkommen sollte.


    Aber ich bin gespannt, was die anderen sagen.

    Ja das sehe ich auch so, erst recht bei einem 6 jährigen.


    Bei meinem Sohn mit 11 ist es ja schon ein wenig anders. Aber er kann das noch nach und nach erfahren.


    Ich bin sehr gespannt, ob er eine Autismus Diagnose bekommt oder nicht, ganz klar ist es nicht. Jedenfalls käme dann ja diesbezüglich auch noch ein Aufklärungsbedarf dazu. Das muss ich mir dann auch gut überlegen.


    Bisher bin ich mit Salami Taktik gut gefahren.

    ... eine Methode, sich zu helfen sind sicher Sachen wie Sport, Yoga, Taijiquan, Meditation, Entspannungstechniken...


    Grade überlege ich, ob all diejenigen, die sowas anwenden, weil sie es dringend nötig haben, vielleicht allesamt ADHS oder ADS Betroffene sind...


    Aber ob es ausreichend ist oder man noch was Spezifischeres braucht, ist eine Sache der Stärke der Defizite bzw Beeinträchtigung und des Ausmaßes an Stress oder ob man für jemand anderes da sein muss, wie zB Kinder und dann nicht mehr so seine Grenzen einhalten kann. Vor allem wenn man ein ADHS Kind hat... und alle Kraft dafür aufwenden muss, es durch das Normalo Schulsystem zu kriegen...

    Also ich stelle fest, dass es eine Diskussion im Blog unübersichtlich wird. Die Kommentare findet man nur schlecht und dann sind sie sehr verstreut.


    Da scheint es mir sinnvoller, die Diskussion dann wieder als normalen Forumsbeitrag zu posten...