Beiträge von Raupi

    Schreib es doch anhand des Tests auf adxs.org, immer do, was die zu den Fragen für Beispiele einfallen... und dann noch das, was dir sonst noch so in deinem Leben aufgefallen ist, sodass es nachvollziehbar wird.

    Hallo,


    Stefan berichtet im Blog von schlechterer Wirkung von Ritalin während einer Phase von Pollenallergie.


    Seine Emotionen seinen schlechter im Zaum zu halten, das hinge mit dem Cortisol zusammen.


    Kennt das noch jemand?


    Das würde gut zu meinen Erfahrungen mit Medikinet Adult passen, nur dass man und meine Ärztin da nicht drauf gekommen sind.


    Ich habe inzwischen zu Attentin gewechselt und finde, es beruhigt die emotionale Situation - allerdings ist auch meine Allergie grade nicht da...


    Hat noch jemand das Gefühl, Medikinet Adult reize die Kieferhöhlen?


    Ich hatte permanent eine leichte Reizung, die mit Beginn der Frühblüher Pollen so stark wurde, dass ich das Medikament weggelassen bzw. reduziert habe, was aber wohl auch nicht so gut war...

    Ganz toll!!


    Klopft Euch mal ordentlich auf die Schulter!


    Bis zu diesem Punkt war es sicher ein mühsamer Weg...


    Macht Euch keine Vorwürfe wegen e eventueller Fehler, die machen wir Eltern immerzu und wir dürfen das... der bekannte dänische Familientherapeut Jesper Juul hat das so schön gesagt, dass alle Eltern täglich 40 Fehler machen und das macht nichts! 😀 Das hat mir viel Druck genommen, auch wenn es ja irgendwie nicht so sein kann, dennoch, wir Eltern dürfen uns nicht an jeder einzelnen Tat oder jedem Wort messen oder messen lassen...


    Was zählt, ist die Liebe und die gute Absicht!

    Meinen Elfjährigen muss ich sehr eng führen und immer etwas im Blick behalten, was er so macht...


    Da er extrem klein ist für sein Alter und zwei Klassen in der Schule hinterher ist, fällt es alles nicht so auf und keiner überfordert ihn. Jedenfalls jetzt in der Grundschule. Ab Herbst wird es spannend in der Gesamtschule. Aber er hat ja seine Integrationsassistenz, da bin ich jetzt viel ruhiger. Seit Neuestem hat er ja auch noch die Autismus Diagnose, sodass ich da jetzt gsd einfach drauf verweisen werde, wenn mir einer dumm kommt.

    Hallo, willkommen im Forum!


    Wie alt bist du denn?


    Theoretisch kann die Steigerung zu schnell gewesen sein, vielleicht brauchst du weniger. Ich, 51, hatte bei 05mg das beste Gefühl, bei 10mg war es mir etwas zu stark. Jetzt probiere ich grade Attentin, anderer Wirkstoff, auch hier in sehr niedriger Dosis.


    Tatsache ist, dass manche von Medikinet Adult in ein Stimmungsloch fallen, und Ritalin funktioniert. Bei anderen kann es genau umgekehrt sein.


    Siehe mal in die Blogs, da findest du einige Erfahrungen.


    Am besten hältst du schnell Rücksprache mit dem Arzt.