Beiträge von Schnuppe

    Hallo,


    bei uns kommt sowas Gott sei Dank nicht so oft vor. Wir schicken die Kinder dann auf ihre Zimmer. Sie wissen, das wenn sie sich wieder beruhigt haben, sie wieder kommen dürfen, und dann ist alles vergessen. Auch wenn schlimme Worte gesagt wurden, ist alles vergeben und vergessen.


    Schwer ist es nur, wenn die Kinder nicht mehr ansprechbar sind. Dann hilft nur noch ins Kinderzimmer tragen, und warten, bis es vorbei ist.

    Katzengesang

    Du machst Dir viel zu viele Gedanken. Es ist doch jetzt so, wie es jetzt ist. Darüber grübeln, was alles anders hätte sein können, wenn man gewußt hätte das, und so weiter. Das bringt Dir nichts. Das kann man am Anfang nach der Diagnose an einem Abend machen, wenn man Kinderfrei hat. Und dann dazu Pizza und zwei Flaschen Rotwein. Oder drei.


    Du weißt jetzt, Du hast ADHS. Die Krankheit ist nicht tödlich, und jetzt kannst Du viel besser damit umgehen. Dir stehen alle Türen offen.


    Findest Du einen Mann? Du hast doch einen Sohn. Der muss irgendwie zustande gekommen sein. Du weißt also, wie man einen Mann kennenlernen und sich in ihn verlieben kann. Das schaffst Du bestimmt nochmal. Und dann läuft es besser. Man muss allerdings nicht mit seinem ADHS ihm ins Haus fallen, wenn Du verstehst.


    Alles nicht so schlimm, wie es sich vielleicht gerade anfühlt.


    🍷🍷🍷

    Morgen.,

    Ich bin neu hier..:)

    Meine Tochter ist 6,5 Jahre mit der Diagnose ADHS und Einschränkungen in der zwischenmenschlichen Interaktion..

    Sie nimmt Medis nach langem hin und her..

    Huch, Du hast noch sowas kleines? 😀


    Herzlich willkommen hier.


    Klar denkt man bei den Medis für Kinder immer nach. Da ist es aber doch egal, ob es der Hustensaft oder Medikinet ist.


    Man gibt das Medikinet auch nicht einfach so lala. Da kommen mehrere Faktoren ins Spiel, die Außenstehende nicht sehen können, oder nicht sehen wollen.


    Meistens ist es doch so, das die Entscheidung aus dem Zusammenspiel von Eltern, Schule und Arzt resultiert. Da haben andere vielleicht eine Meinung dazu, aber die ist im Sinne des Kindeswohls nicht relevant. Gott sei Dank.


    Viel Spaß und Info hier,

    das wünsche ich Dir.

    Hallo Lukaslinux,


    bei Kindern spricht man von Entwicklungsverzögerung, wenn sie "zurück geblieben" sind.


    Du hast geschrieben, Du bist 38 Jahre alt. Woran machst Du fest, das Du hinten dran bist?