Beiträge von Moni

    Tut's weh?

    Unsere drei sind praktisch rund um die Uhr in Windeln. Der Große hat für die Schule Pullups an, aber wirklich vertrauen kann man diesen Hosis nicht.


    Die Schule ist auch der einzige Ort, der uns immer wieder Sorge bereitet.


    Wie machst Du das denn, wenn Du mal nicht zuhause übernachtest? Wohnst Du noch bei deinen Eltern? Was sagen die denn dazu?

    Hallo Jonas,


    auch von mir ein herzliches willkommen.


    Mit 22 auf Windeln angewiesen sein ist sicher nicht schön, aber immer noch besser, als ständig die Hose voll haben.


    Unsere Kinder haben auch immer noch Windeln um.


    Ist das Einnässen unter Medis nicht besser geworden?

    Einkaufen dürfen wir noch. Aber das bringt nichts, wenn alles weg ist. Was ich heute nicht mehr bekommen habe:


    • Toilettenpapier
    • Pasta
    • Kinderwindeln (keine Pampers!)
    • Mehl
    • Brot und Toastbrot

    Und wie geht es euch so?:|

    Das kann ich so bestätigen. :-(


    Bei uns stehen die Leute schon früh morgens vor den Geschäften, und kaufen die dann leer. Ab ungefähr 10Uhr sind die Regale dann leergehamstert.


    Bei den Jugendlichen und junge Erwachsenen kommt die Krise kopfmäßig nicht an, weil die sowas gar nicht kennen. Ich glaube, die haben noch nicht verstanden, um was es gerade geht.

    Hallo,


    in unserer SHG hatten wir mal jemanden, dessen Sohn (12 Jahre) nach der Einnahme über Bauchschmerzen und Übelkeit geklagt hat. Im Gespräch kam dann raus, das der Junge morgen praktisch nichts ißt und nichts trinkt.


    Die Eltern haben dann versucht, das der Junge wenigstens einen Becher Kakao trinkt, und dann sein Medikinet Retard für Kinder einnimmt.


    Einige Wochen später haben wir uns dann wieder getroffen, und dann konnte die Mutter berichten, das es seit dieser Methode nicht mehr aufgetreten ist.


    Vielleicht darf man Medikinet Retard nicht auf leeren Magen nehmen.


    Vielleicht kannst Du das mal für dich ausprobieren chris ?

    Ich habe gestern trotzdem viel eingekauft. Lieber bin ich auf alles gut vorbereitet, als das ich den Politikern traue. Die da oben haben auch im schlimmsten Fall etwas zu Essen. Der normale Bürger kommt zu kurz, wenn es richtig los geht. Und wir haben drei Kinder zu versorgen.


    Die Regierungen beschwichtigen nur, weil sie mehr wissen als wir. Ich glaube, das der Shutdown auch in Deutschland unausweichlich ist. Hier kann jeder rein und raus, wie er will. Viren haben da leichtes Spiel.


    Wer weiß schon, was da noch alles auf uns zu kommt.