Beiträge von negteit

    Ich schätze, das Männer nicht so gerne über ihre Leiden reden. Es ist ein Zeichen von Schwäche.


    Ich will jetzt nicht zu weit ausholen, aber damals hatte ich noch keine Diagnose - aber der SHG-Leitung war schon beim ersten Besuch klar, was da los ist. Und das mein geheucheltes Interesse nur Fassade war.


    Es ist nicht immer einfach. :-(

    Hitzewelle im Kopf? Klingt komisch, ist aber wohl so. Aber so akut kann man deine Frage nur mit Gegenfragen beantworten.


    Hast Du mal deinen Arzt darauf angesprochen?

    Ist Concerta vielleicht falsch? Wurde Medikinet Adult oder Ritalin Adult schon versucht?

    Und seit wann bekommst Du Concerta? Geht die Nebenwirkung vielleicht vorüber?

    Ist es sicher, das Concerta der Auslöser ist? Nimmst Du noch andere Medikamente? Wenn "ja", vertragen die sich vielleicht nicht?


    Hast Du von Haus aus einen (zu) hohen Blutdruck, der jetzt durch Concerta nochmal richtig an Fahrt gewinnt?


    :-)

    Ahoi :-)

    Leider ja, wenn ich gucke wie einfach mein Mann an LD-Amphetamin gekommen ist. Und wie leichtfertig der Arzt weiter die Dosis erhöht. Ritalin hätte er genau so einfach haben können.


    Mir wurde bei einer Panikattacke eine ganze Packung Tavor verschrieben, ein Beruhigungsmittel mit hoher Abhängigkeits-Gefahr. Ich konnte einfach zum Hausarzt gehen und mir noch eine weitere Packung verschreiben lassen. (Habe es aber nicht genommen und auch nicht gebraucht).

    Da muss ich jetzt leider widersprechen. Ich möchte daran erinnern das es Ärzte gibt, von denen bekommt man vermutlich alles. Und dann gibt es die anderen, die guten Ärzte - die Fragen nach. Und das macht den Unterschied.


    Ich für meinen Teil bin gegen allgemeines Ärzte-Bashing, weil es niemanden weiterbringt - abgesehen von der Einschaltquote im TV oder die Printausgabe eines "Informationsblattes".


    Und, was zur Wahrheit dazu gehört, es gibt Patienten, die beharren auf ihren Medikamentenwunsch. Auch wenn sie mit der Eigendiagnose völlig falsch liegen.


    Es gibt auf beiden Seiten Extremisten. Aber beides kommt nicht so oft vor, wie uns die Medien glauben machen wollen.