Jetzt stehe ich da........

ADHS-Zentrum ersetzt keinen Arztbesuch oder andere Fachkraft aus Pädagogik und Recht oder eine sonstige Beratung. Ob der Inhalt bei Ihnen oder ihrem Kind zutrifft, muss jeder für sich im Einzelfall abwägen und eigenverantwortlich entscheiden / prüfen lassen.
  • Hallo,

    Ich bin jetzt an ein Punkt wo ich wirklich Mal wider da dran Zweifel muss, was die Medizinische Versorgung wirklich über einer Erkrankung an ADHS Hilfestellung geben will.

    Wie ich schon bekannt gegeben habe bin oder war ich bis Dezember bei der LWL Bochum in der Ambulanz in Therapie, in Oktober sagte mir mein Psychiater daß er die Therapie hier in der LWL Bochum einstellen muß das wurde so in haus besprochen....das sein mit allem Patienten so vergangenen. Ich müsste mir ein anderen Arzt suchen...ich fand das im ersten Moment sehr bedrückend aber mir wurde aber sie da hin, die Hilfe weiterhin Angeboten um das ich mir bis auf weiteres Medikamente verschrieben lassen kann.

    Glücklich war ich als ich im November ein Termin bei einer Ärztin hier in unsere Umgebung bekommen habe, das sich aber am Tag der Sprechstunde zu einer weiteren niederschmetternde Nachricht ereignet hatte, diese Ärztin hat gar keine Lizenz dafür das die mir BTM verschreiben darf, woher sollte ich das vorher wissen.

    Dann ganz schnell einen anderen Arzt gesucht und gefunden, der aber auch die lezenz hat, das ich vorab Telefonat geklärt habe. Leider ist dieser Termin erst in März, ich habe zwar noch in Bochum im Dezember ein Rezept bekommen doch auf Anfrage stand heute verweigern mir die LWL Bochum ein weiteres Rezept zu erstellen....was kann ich jetzt tun ?

    LG Oliver


  • Bin Ratlos...


    Den neuen Arzt (Termin März) vom Problem unterrichten / im den Entlassungsbericht / Arztbrief des LWL zu kommen lassen, so dass er guten Gewissens verschreiben (Medikation aus LWL übernehmen) kann, ohne zuvor zu schwatzen?


    Plan B: mit Krankenkasse telefonieren und ankündigen, das ohne Medikamente wohl eine Krankschreibung und die typischen Folgeerkrankungen eines nicht behandelten ADHS-lers folgen könnten? (Unfälle, etc.)


    Schwer....