Umfrage zu ADHS im Berufsleben

ADHS-Zentrum ersetzt keinen Arztbesuch oder andere Fachkraft aus Pädagogik und Recht oder eine sonstige Beratung. Ob der Inhalt bei Ihnen oder ihrem Kind zutrifft, muss jeder für sich im Einzelfall abwägen und eigenverantwortlich entscheiden / prüfen lassen.
  • Hallo Zusammen


    Mein Name ist Tobias, bin 23 Jahre alt und bin gerade im letzten Ausbildungsjahr zum Automatiker an einer Berufsfachschule. Teil des letzten Jahres ist es zu zweit eine Vertiefungsarbeit zu einem selbstgewählten Thema zu schreiben. Mein Kollege Dominik und ich haben uns für das Thema "ADHS im Berufsleben" entschieden und führen daher eine Umfrage zu diesem Thema durch, um aus den Ergebnissen eine Informationsbroschüre erstellen zu können.


    Daher bitten wir euch, euch etwa 5-10 Minuten Zeit zu nehmen, um an folgender Umfrage teilzunehmen:

    https://docs.google.com/forms/…mlmQ/viewform?usp=sf_link

    Alle Antworten werden streng vertraulich behandelt und ausser dem Fachlehrer, welcher die Arbeit bewerten wird, bekommt auch niemand sonst die Arbeit zu Gesicht.


    Falls wir hier im falschen Bereich des Forums für so einen Eintrag gelandet sind, dann weist uns doch bitte darauf hin. Wir haben zwar schon die einzelnen Bereiche durchgesehen, doch nicht wirklich eine passende Sparte für so ein Thema gefunden, daher ist dieser Eintrag nun hier gelandet.


    Wir wünschen ansonsten noch einen schöne Zeit


    - Tobias Widner, Dominik Sollberger -

  • Sehr gut, das Thema anzugehen!

    Durch die hohe Zahl Betroffener hat das Thema Volkswirtschaftliche Relevanz.


    Die Zunehmende Verlagerung von manuellen Tätigkeiten an den PC kommt AD(H)S-lern leider in vielen Fällen nicht entgegen. Sie benötige oft regelmäßige Mobilisation, um die Konzentration aufrecht erhalten zu können.


    (sehr schön an Kindern zu beobachten, die sich bei den Hausaufgaben nur konzentrieren können, wenn sie kippeln, trommeln, zappeln oder die Arme und Beine verschlingen)