Vorstellung

Herzlich willkommen


Um Inhalte lesen zu können, um am Forum teil zu nehmen, und um die vielen anderen Funktionen zu nutzen, benötigst Du einen kostenpflichtigen Account .


Je nach Dauer der Mitgliedschaft

0,99€ Testzugang für zwei Tage

  • 3,-€ / Monat als Abo
  • 12,-€ / 90 Tage Mitgliedschaft ohne Abo
  • 20,-€ / 6 Monate Mitgliedschaft ohne Abo
  • 40,-€ / 12 Monate Mitgliedschaft ohne Abo
  • zahlbar einfach via Paypal.


    Warum ist ADHS-Zentrum nicht kostenlos?


    Die Bezahlschranke sorgt für eine unabhängige Weiterführung von ADHS-Zentrum. Ohne gesicherte Finanzierung, müsste das Projekt geschlossen werden.


    ADHS-Zentrum dient als Anlaufstelle, Austauschstelle und Infopool für:

  • ... Eltern von ADHS-Kindern
  • ... Selbstbetroffene ADHS Erwachsene
  • ... Angehörige
  • ... Fachkräfte aus Bildung und Pädagogik

  • Wie ist die Position von ADHS-Zentrum?


    Bei Fragen bitte an c.tietgen@negteit.de (Admin) wenden. :-)


    Weitere Infos und Anmeldung HIER klicken

    • Hallo :),

      Hab mich vor Monaten hier angemeldet aber das war’s dann auch schon wieder ;) vielleicht klappt’s jetzt beim 2. Anlauf, das Ganze etwas aktiver zu gestalten...


      Ich arbeite seit 4 Jahren als Sozialpädagogin in einer Psychiatrie. Durch diesen Job kam ich eigentlich zufällig zu meiner ADHS Diagnose. Nach einem Jahr hin und her habe ich mich dann dazu entschieden, eine mediakementöse Therpie zu versuchen und nehme mittlerweile seit 1 Jahr Ritalin!


      Bin schon gespannt, was mich in diesem Forum alles erwartet :)


      Schönes Wochenende







    • Payuser sehen diese Werbung nicht :-)
    • Aaaalso eine Fachfrau, die ihr ADHS mit Medis bekämpft?


      Ich finde das toll, wenn jemand so ist wie ich. Man gesteht sich ein, das es anders besser wäre, und dann macht man es auch. Egal was die anderen sagen.


      Am Anfang hat man bei mir noch überlegt, ob ich meine Ausbildung deshalb abbrechen müsste. Wegen der Unfallgefahr.


      Wie ist das denn bei Dir? Du arbeitest in der Psychiatrie und nimmst ein Psychopharmaka. Hattest Du da auch Probleme, oder hast Du es noch gar keinem erzählt? Ich erzähle das nämlich auch keinem mehr. Ich will dieses Diskutieren nicht, wenn die Leute sich nicht auskennen, oder ihre Wissen aus dem TV haben.

    • Dieses Thema enthält 8 weitere Beiträge, die nur für registrierte Benutzer sichtbar sind, bitte registrieren Sie sich oder melden Sie sich an um diese lesen zu können.