Morgens aufstehen

  • Hallo,


    haben eure Kinder auch das Problem morgens wach zu werden und aufzustehen?


    Am Abend findet er den Weg nicht ins Bett. Und am nächsten Morgen findet er den Weg nicht aus den Federn.


    Er ist auch immer völlig verplant. Wo sind seine Klamotten? Wo sind die Schuhe? Die Schultasche ist im Zimmer verstreut.


    Wir haben jeden Morgen Hektik und Stress. Und das, obwohl wir uns jeden Morgen eine feste Struktur vornehmen.


    Wie läuft das bei euch?


    Lg

    Ramona

  • Mein Großer kommt morgens auch nicht aus dem Bett. Da ist es ganz egal, wann er am Abend ins Bett geht. Besser wird es erst, wenn das Medikinet anfängt zu wirken. Deshalb bekommt er es immer schon um 6:Uhr mit einem Becher Wasser. Um 6:30 steht er dann meistens von selbst auf.

    Beurteile ein Kind nicht mit Vorurteilen.

  • Mein Großer kommt morgens auch nicht aus dem Bett. Da ist es ganz egal, wann er am Abend ins Bett geht. Besser wird es erst, wenn das Medikinet anfängt zu wirken. Deshalb bekommt er es immer schon um 6:Uhr mit einem Becher Wasser. Um 6:30 steht er dann meistens von selbst auf.

    Hallo Flocki,


    das Medikinet bekommt unserer erst, wenn er sich auf den Weg zur Schule macht, damit er dort keine zweite einnehmen muss. Ich bin mir nicht sicher, ob er schon selbstständig an sowas denken kann. Zeitweise ist er mit der Schule schon überfordert.


    lg

    Ramona

  • Hallo,


    nach dem Aufstehen gibt es die erste Medikinet Retard. Mittags dann die zweite Tablette.


    Ich finde, man muss ADHS-Kindern ein so normales Leben wie möglich bereiten. Und wenn die Medikamente das schaffen, dann ist das der richtige Weg.


    Man kann von einem kranken Menschen nicht erwarten, was man von einem gesunden Menschen erwarten kann. Egal wie alt.