Beschäftigungen mit ADHS Kind

  • Hallöchen,


    Wie ist es bei euch mit Beschäftigungen? Können eure Kiddis sich alleine beschäftigen oder fordern sie eure ständige Aufmerksamkeit? Natürlich vom Alter abhängig. Meiner (4 Jahre) beschäftigt sich ab und zu alleine aber meist muss er immer in meiner Nähe sein oder ich muss mitspielen. Worum es mir eigentlich geht, ich würde gerne mit meinem Sohn malen oder basteln. Leider zeigt er bei mir kaum oder gar kein Interesse dafür. Ich versuche mit Engelszungen ihn zum mal zu überreden aber er will meist nicht. Im KiGa mit seiner Heilpädagogin mal er gerne bzw. purzeln. Hier zu Hause kriege ich ihn nicht dazu, zu puzzeln. Habe das Gefühl, ich mache irgendwas falsch. Wobei ich ihn auch nicht zwingen möchte.


    Habt ihr Tipps wie ich den Lütti mehr motivieren kann oder wem geht es ähnlich?

    Bzw. Wie verhaltet ihr euch bei totaler Ablehnung/Verweigerung?


    Gruß

  • negteit

    Hat das Thema freigeschaltet
  • Hei,


    bei uns gibt es beim Kind keine Diagnose bisher, aber nein er kann sich leider nicht selbst beschäftigen, rund um die Uhr will er was, oder redet. Ich weiß nicht ob er einfach verzogen ist, auch adhs hat oder oder oder


    Meiner Puzzelt aber nur mit mir, Spiele gehen langsam aber er ist gleich gefrustet und sauer wenn er etwas schlechter ist

  • Wir haben hier ja drei Kinder. Und da ist es immer recht einfach, weil die Kinder natürlich auch miteinander spielen. Spielzeug ist für alle genug da, egal welches Alter. ;)


    Wenn sich wirklich hier mal jemand langweilt, dann muss man das ab zu auch mal zulassen. Das gehört einfach mit zum Leben dazu.


    Es kann auch mal richtig sein, wenn ein Kind sich mit sich selbst beschäftigt. Also wenn er oder sie alleine im Zimmer spielt.


    Wir Eltern sind keine Animateure ^^

  • Hei,


    bei uns gibt es beim Kind keine Diagnose bisher, aber nein er kann sich leider nicht selbst beschäftigen, rund um die Uhr will er was, oder redet. Ich weiß nicht ob er einfach verzogen ist, auch adhs hat oder oder oder


    Meiner Puzzelt aber nur mit mir, Spiele gehen langsam aber er ist gleich gefrustet und sauer wenn er etwas schlechter ist

    Oh ja erkenne ich meine Flitzpipe wieder. Er ist auch sofort gefrustet, wenn es nicht klappt oder sagt gleich von Anfang an, dass es ihm zu schwer ist 🙈 und er redet auch wie ein Wasserfall und das gleich nach dem Aufstehen.

  • Habt ihr Tipps wie ich den Lütti mehr motivieren kann oder wem geht es ähnlich?

    Bzw. Wie verhaltet ihr euch bei totaler Ablehnung/Verweigerung?


    Gruß

    Den Lütti? Das ist soooo süß <3


    Ich finde schon, das man Einzelkinder bespaßen muss. Das geht auch nicht anders, weil man das Kind doch nicht immer wegschieben kann.


    Ich habe mich immer daran orientiert, was er besonders gerne mochte. Bei ihm standen Playmobil und Lego immer hoch im Kurs. Und das tut es heute noch.


    Mit Basteln konnte ich ihn immer jagen, und ich hätte immer so gern Bastelsachen von ihm, als Erinnerung an seine Kindheit. Feinmotorisch war er schon immer sehr schlecht. Irgendwann gab ich damit auf.


    Brettspiele gehen nur, wenn er gerade Lust darauf hat. Dann muss es auch sofort sein. In 5 Minuten sieht die Welt ganz anders aus. Da hat er dann Lust auf etwas anderes.


    Du merkst schon, ich kenne das Problem auch.

    :/