Ich bin dann auch mal hier

  • Guten Morgen,


    ich bin Sarah, 37 Jahre noch alt, habe einen 5 Jährigen Sohn, und bin seit geraumer Zeit am grübeln was mit mir nicht läuft, durch eine Kur wurde ich wohl in die richtige Richtung geschupst und habe mich vor 5 Wochen Testen lassen auf Adhs.


    Nun nehme ich seit 1,5 Wochen Elvanse 30 mg, anfangs wirkte sie auch gut, nur schwerpunkt Kind rastet aus ich gleich mit, das bekomme ich noch nicht hin.


    Verhaltenstherapie habe ich einen von 3 Terminen Ende Juli, ob er mich übernimmt mal sehen.


    Ja wenn ihr was wissen wollt fragt gerne. :thumbup:

  • negteit

    Hat das Thema freigeschaltet
  • <3lich willkommen :-)


    Habe ich das richtig gerechnet? Du hattest nach nur 3 Wochen deine Diagnose? Bei meinem Sohn hat das fast 3 Monate gedauert. Wir haben für die Fachärzte immer keinen Termin bekommen, und hatten lange Wartezeiten.


    Immerhin weißt Du schon jetzt, was dein Sohn vermutlich hat. Und er hats von der Mama ;-)

  • Normalerweise kommen die Eltern über ihre Kinder auf ADHS. Wie bist Du denn auf ADHS aufmerksam geworden?

    Bei uns ist es auf meinem Vater seiner Seite immer sehr auffällig, Cousin Großcousin, mein Vater vor allem mein Bruder sind sehr Impulsiv mein Bruder sehr aggressiv Großcousin ist aber der einzige mit einer Diagnose, asperger und adhs, vielleicht auch mehr er war mit 7 Selbstmordgefährdet und so weiter


    Und ich habe auch selbst immer wieder gespürt irgendwas ist anders bei mir, früher konnte ich es privat ausgleichen, jetzt mit Kind merkte ich das ich ständig unter Spannung Stress stehe und nicht mehr klar komme.

  • Ich denke, das wenn man es nicht mehr ausgleichen kann, dann fällt es erst richtig auf. Bei meinem Exmann war das auch ganz schlimm. Ständig stand er unter Strom, und wehe Junior dreht am Rad. Dann sind beide durchgedreht. <X


    Da gab's kein Halten mehr.

  • Ich denke, das wenn man es nicht mehr ausgleichen kann, dann fällt es erst richtig auf. Bei meinem Exmann war das auch ganz schlimm. Ständig stand er unter Strom, und wehe Junior dreht am Rad. Dann sind beide durchgedreht. <X


    Da gab's kein Halten mehr.

    Das kenne ich leider, wenn mein Kleiner aufdreht und abdreht bin ich gleich mit dabei gewesen, das ist und war für mich ja das schlimme weil ich hätte ruhig bleiben müssen, bestimmt aber ruhig, ich habe deshalb vieles machen lassen und laufen lassen weil ich diesen Kämpfen aus dem Weg gehen wollte.


    Ja mal sehen wie das Wochenende wird, ich bekomme jetzt 50mg Elvanse und hoffe das ich die Wirkung länger merke