Soll ADHS-Zentrum mittels WhatsApp informieren?

ADHS-Zentrum ersetzt keinen Arztbesuch oder andere Fachkraft aus Pädagogik und Recht oder eine sonstige Beratung. Ob der Inhalt bei Ihnen oder ihrem Kind zutrifft, muss jeder für sich im Einzelfall abwägen und eigenverantwortlich entscheiden / prüfen lassen.
  • Soll ADHS-Zentrum via WhatsApp informieren? 4

    1. Nein (4) 100%
    2. Ja (0) 0%
    3. Was ist WhatsApp? (0) 0%
    4. Ich schlage einen anderen Messenger vor (0) 0%
    5. Ich bin gegen die Digitalisierung (0) 0%
    6. Schon mal was von Datenschutz gehört? (0) 0%
    7. Keine Ahnung (0) 0%

    ADHS-Zentrum könnte mittels WhatsApp über Neues auf der Website informieren. Findest Du das gut?

  • Auf keinen Fall! WA ist zwar bei mir installiert aber in einer Inselpartition. Ich nutze es nur wegen des soz.Umfeldes, es kann aber nicht in den Adressspeicher oder andere Dateien greifen.


    Seit WA von FB gekauft wurde ist die die Datendichte der beiden Dienste einfach zu hoch als das man sie unbedarft nutzen könnte.

    Gerade wir AD(H)S-ler sind auf einen gewissen Schutz angewiesen.


    Im Grunde reicht die aktuelle Variante der Anzeige von neuen Themen völlig aus. Man schaut bei Interesse täglich oder öfter selbst rein. Mit WA würde ich aktiv abgelenkt werden, was ja gerade unser AD(H)S Defizit ist.

    Der letzte Rest Konzentration ist dahin weil ausgerechnet vom ADHS-Forum Meldungen unkontrolliert auf mich einprasseln.(???)

  • Ja da sehe ich ganz genauso...


    Höchstens eine Einstellung, bei der man, wenn man will, alle ein oder zwei Wochen eine Email bekommt, wenn es neue Beiträge gab. Oder das Abonnieren bestimmter Threads...

    Diese Funktion gibt es schon. Ich habe davon lediglich bisher nicht Gebrauch gemacht, weil es genug Leutz gibt, die genug Mails bekommen ;-)


    Aber eine Art Newsletter pro Woche ist machbar.