Blut im Stuhl durch Medikinet?

  • Hallo


    Ich stehe morgens um5:00Uhr auf, damit ich pünktlich um 6:45 in der Firma bin (bin Azubi). Ich kann so früh aber nichts essen. Esse ich nichts, habe ich Vormittags Blut im Stuhl, wenn ich Medikinet genommen habe. Habe ich etwas gegessen, dann habe ich das nicht.


    Ist das normal? Was kann ich tun? Auf das Medikinet verzichten möchte ich nicht mehr, weil es mir damit viel besser geht. :/

  • negteit

    Hat das Thema freigeschaltet
  • Hm, das habe ich so noch nie gehört. Bist Du sicher, das es mit dem Medikinet in Verbindung steht? Warst Du mal bei einem Arzt zwecks Abklärung? Nicht das Du am Ende irgendwas mit dem Magen-Darmtrakt verschleppst, und fälschlicherweise Medikinet die Schuld dafür in die Schuhe schiebst. Vielleicht ist es auch nur Zufall, das Du etwas hast, und es zeitgleich mit dem Start von Medikinet auftrat.


    Ich wäre jetzt erstmal tiefenentspannt, und würde der Sache näher auf den Grund gehen.


    Solltest Du aber mal Schmerzen haben, dann bitte unbedingt sofort zum Arzt gehen.

    Du findest unsere Arbeit auf ADHS-Zentrum gut? Unterstütze uns mit deinem Einkauf (egal was) bei Amazon, und nutze unseren Amazon-Partnerlink.


    Vielen Dank.

    :-)

  • Nein, ich habe keine Schmerzen. Es blutet morgens nur einfach etwas.


    Zum Arzt wollte ich gehen. Ich habe das nur immer wieder verschoben, oder den Termin dann verpasst. Und jetzt bei Corona will mich kein Arzt im Wartezimmer sehen ?(


    Jetzt bin ich mir nicht sicher was ich tun soll. Medikinet absetzen will ich wie gesagt nicht,

  • Machst Du bitte hinne, dass Du zum Arzt kommst ?
    Blut im Urin ist kein Spässchen !


    Ich habe so was schon von SSRI gehört, als sehr seltene aber sehr böse Nebenwirkung, Von MPH ist mir das bisher unbekannt.


    Im Zweifel ohnehin umstellen auf AMP (Elvanse). das ist bei Erwachsenen Mittel inzwischen eindeutig erster Wahl, vor MPH.


    Viele Grüße


    UlBre

  • Hallo,


    in unserer SHG hatten wir mal jemanden, dessen Sohn (12 Jahre) nach der Einnahme über Bauchschmerzen und Übelkeit geklagt hat. Im Gespräch kam dann raus, das der Junge morgen praktisch nichts ißt und nichts trinkt.


    Die Eltern haben dann versucht, das der Junge wenigstens einen Becher Kakao trinkt, und dann sein Medikinet Retard für Kinder einnimmt.


    Einige Wochen später haben wir uns dann wieder getroffen, und dann konnte die Mutter berichten, das es seit dieser Methode nicht mehr aufgetreten ist.


    Vielleicht darf man Medikinet Retard nicht auf leeren Magen nehmen.


    Vielleicht kannst Du das mal für dich ausprobieren chris ?

  • Ich würde trotzdem mal einen Arzt aufsuchen. Wenn Du jetzt keine Schmerzen hast, ist es ja toll. Nur löst dass das Problem vom Blut im Stuhl nicht.


    Irgendwann ist die Coronavirus auch wieder weg, und dann ab zum Arzt. :-)

    Beurteile ein Kind nicht mit Vorurteilen.

  • Dieses Thema enthält 18 weitere Beiträge, die nur für registrierte Benutzer sichtbar sind, bitte registrieren Sie sich oder melden Sie sich an um diese lesen zu können.