Lesen und andere fokussierte Informationserfassung

  • Ich finde die Zelle in Tabellen am PC oder auf Papier den Wert in einer Spalte nur dann schnell wieder, wenn ich sie farblich markiere. Lese ich Texte oder Bücher muss ich den Finger unter das Wort legen, sonst sind sie weg, sobald ich auf blicke.


    Das wieder finden dauert ewig und strengt mehr an als das nochmalige lesen.


    Ein Grund, warum ich in der Schule schlechte Noten hatte und auch jetzt Probleme habe Gesetzestexte, Verordnungen und Anwendungsrichtlinien schnell zu erfassen bzw. in Messwerttabellen schnell Fehler zu finden und zu korrigieren. Analog (Papier) ein riesen Problem und erst am PC lösbar, wenn ich Zeilen, Zellen usw markieren kann.



    Mein Sohn hat das Selbe.

    Verliest er sich im Text, wird unterbrochen o.ä., beginnt er den Abschnitt von vorn zu lesen.

    Er fängt mit jedem Neubeginn mehr an zu kochen und wirft sich irgendwann weinend auf die Bank oder rutscht unter den Tisch.


    Kennt Ihr das von den Kindern oder euch selbst?

  • Ja also wie im anderen Forum schon erwähnt, hat mein Sohn da große Probleme mit gehabt. Er konnte überhaupt nicht lesen oder etwas abschreiben. Das Rechnen war durch die schlechte visuelle Wahrnehmung auch beeinträchtigt.


    Geholfen hat eine Sehtherapie nach Diagnostik durch Frau Dr Heike Schuhmacher. Ihr Buch ist sehr lesenswert:


    http://www.fehlermussmansehen.de.


    Im Buch "Lernen mit ADS Kindern" hatte ich gelesen, dass bei ADS öfters eine Beeinträchtigung der Schwungbewegungen der Augen vorliegt.

  • Achja, ich vergaß zu erwähnen, dass ich in einer SHG erfuhr, dass sich unter Medikation die Augenbewegungen bessern!


    Ich habe mich doch sehr geärgert im Ganzen, dass wir erst 5 Jahre nach der Diagnose zur Medikation gekommen sind. Ich habe mich bis zum Burnout aufgerieben. Und keiner hat je die Medis empfohlen.


    Ein Nachbar, ehemaliger Rektor einer Grundschule, hat mir zu bedenken gegeben, ich müsse mich auch fragen, wie lange ich ihm die Medikation noch vorenthalten soll. Das war vor zwei Jahren. Dann hat es fast ein Jahr in mir gearbeitet und dann bin ich in Gang gekommen. Ich hatte ja über zwei Jahre lang keinen Ansprechpartner, weil unser SPZ uns entlassen hat. Mit einem Schreiben an die Schule mit Förderbedarf in vier Bereichen. Dabei hat jede Schule nur einen Förderlehrer und der ist auf genau einen Bereich ausgebildet...

  • Dieses Thema enthält einen weiteren Beitrag der nur für registrierte Benutzer sichtbar ist, bitte registrieren Sie sich oder melden Sie sich an um diesen lesen zu können.