Feedback als Erwachsener einholen

ADHS-Zentrum ersetzt keinen Arztbesuch oder andere Fachkraft aus Pädagogik und Recht oder eine sonstige Beratung. Ob der Inhalt bei Ihnen oder ihrem Kind zutrifft, muss jeder für sich im Einzelfall abwägen und eigenverantwortlich entscheiden / prüfen lassen.
  • Bei Kindern hat man den Vorteil, das man das Feedback ohne Medis sehr schnell frei Haus geliefert bekommt. Als Erwachsener ist das schwierig.


    Wie holt ihr Feedback ein, und wer darf euch Feedback geben? Denn die Leutz müssten ja über das ADHS irgendwie Bescheid wissen, denke ich mir. Holt ihr euch überhaupt Feedback von "außen"?


    Gut, ich gehe mit schlechtem Beispiel voran. Ich hole mir kein Feedback. Und die Schwelle der Symptomtoleranz in unserem Haushalt ist äußerst hoch. Und ich suche mir Jobs, bei denen ich alleine Arbeiten kann. Mein Chaos findet ganz und gar im Geheimen statt. :saint:

  • Bei mir weiß es auch keiner.

    Ich ziehe mir das Feedback selber aus Aussagen die ich bekomme.

    muss mich mal eben selbst zitieren ;) keiner stimmt nicht ganz. also es wissen im engsten Umfeld mein Bruder , mein Partner und eine gute Freundin. Mein Partner kann mit ADHS nichts anfangen, meldet mir aber eh so zurück wenn ihm was an mir auffält. Mein Bruder wohnt zu weit weg und meine Freundin ist nicht so im Alltag mit drin. Bei einem Auslassversuch sagten jedoch Freund und Freundin unabhängig zueinander ich wäre plötzlich wieder mehr die "Alte" . Aber da hatte sich in der gleiche Phase auch ein dicker Brocken in mir gelöst.


    Auf der Arbeit weiss es keiner.