Hallo vom Bastelfreak

ADHS-Zentrum ersetzt keinen Arztbesuch oder andere Fachkraft aus Pädagogik und Recht oder eine sonstige Beratung. Ob der Inhalt bei Ihnen oder ihrem Kind zutrifft, muss jeder für sich im Einzelfall abwägen und eigenverantwortlich entscheiden / prüfen lassen.
  • Hallo zusammen,


    bin seit ein paar Wochen auch im Anderswelt-Forum aktiv und nun auch hier.

    Ich bin 38 Jahre alt, verheiratet, Vater von zwei Kindern und war als Kind schon ein Träumer mit Konzentrationsproblemen. Auf die Bitte meiner Frau war im Mai zur Diagnostik bei einer Psychiaterin, die ADS festgestellt hat.

    Aktuell bin ich noch beim Eindosieren in der dritten Woche mit Medikinet Adult. Anfangs war es super, mittlerweile finde ich es eher mau.


    Viele Grüße!

  • negteit

    Hat das Thema freigeschaltet
  • Hallo


    Medikinet Adult sind Retardtabletten. Es kann gut sein, das Du nach der zweiten Tablette eine Wirkungsüberschneidung hast, und dann kurzfristig zu hoch dosiert bist. Abhilfe schafft hier, die zweite Tablette zeitlich nach hinten zu verschieben.


    Methylphenidat verstoffwechselt jeder anders. Der eine schneller, der andere langsamer. So pauschal 1-1-0 kann man da nicht sagen - obwohl das bequemer wäre.


    Eine Stunde früher oder später kann schon etwas ausmachen. Da kommt man ums ausprobieren nicht herum.


    Feinjustage eben ;-)