Medizinstudentin mit Anliegen

ADHS-Zentrum ersetzt keinen Arztbesuch oder andere Fachkraft aus Pädagogik und Recht oder eine sonstige Beratung. Ob der Inhalt bei Ihnen oder ihrem Kind zutrifft, muss jeder für sich im Einzelfall abwägen und eigenverantwortlich entscheiden / prüfen lassen.
  • Hallo liebe Forummitglieder,
    liebe ADHS-Betroffene,


    mein Name ist Sarah Weber, ich bin 27 Jahre alt und studiere an der Univerität zu Köln Medizin.


    Ich habe mich hier im Forum mit einer gezielten Intention und großen Bitte angemeldet.


    Derzeit besuche ich das Seminar "Soziologie", im Rahmen dessen wir eine Forschungsumfrage starten sollen, um das wissenschaftliche Arbeiten zu erlernen.


    Mein Freund ist selbst ADHS-betroffen, sodass ich als Partnerin die Hürden hautnah miterlebe und vor allem auch versuche, zu kompensieren. Dadurch habe ich angefangen, mich mit ADHS näher zu beschäftigten und habe ein Interesse dafür entwickelt, sodass ich dieses Thema für die Forschungsfrage erwählt habe und es auch gerne als Grundlage für meine erste wissenschaftliche Arbeit nehmen möchte.



    Und nun meine Bitte:


    Ich würde gerne meine Umfrage hier posten, in der Hoffnung, dass möglichst viele von euch daran teilnehmen, damit ich eine hohe Fallzahl zum Auswerten erhalte. Die Studie richtig sich nur an Berufstätige und dauert nur wenige Sekunden bis Minuten.
    Natürlich werden alle Angaben anonym behandelt und sind datenschutzkonform. Die Ergebnisse der Studie werden nach Abschluss des Seminars gelöscht. Dies habe ich als Bedingung für das Seminar unterschrieben.


    Ich weiß, dass das Posten von Links im Forum unerwünscht ist, doch bitte ich die Admins hier um Nachsicht, da der Link zur Umfrage dem Zweck dient, die Erkrankung weiter zu erforschen und ich dazu eine hohe Teilnehmerzahl benötige, die ich nur über das Internet generieren kann.

    Daher die Frage, wie ich den Link öffentlich machen könnte. Soll ich ihn in mein Profil integrieren?


    Ich danke für euer Verständnis und eure Hilfe.



    Viele Grüße,
    Sarah

  • negteit

    Hat das Thema freigeschaltet
  • Unabhängig von Deiner Studie könntet Ihr Euch beide, aber vor allem Dein Freund, mal unter...

    http://www.adhs-deutschland.de…n-Selbsthilfegruppen.aspx

    ...die nächste Selbsthilfegruppe in Eurer Nähe suchen. Ich habe sehr viele Studenten in meiner SHG- die es so schaffen, von den Erfahrungen der anderen Betroffenen zu profitieren und dann "plötzlich" im 30. Semester keine Probleme mehr haben, das Thema zu ende zu bringen ;)

  • Guten Abend,


    vielen Dank für die Freischaltung.

    Da ich den Tipp bekommen habe, den Link per PN zu verbreiten, bitte ich hiermit Interessenten, sich einmal bei mir zu melden, damit ich ihnen die Umfrage zukommen lassen kann.


    Vielen Dank! :)


    Viele Grüße,
    Sarah

  • Ich habe den Test durchgearbeitet und finde ihn wenig dramatisch. Die Ausrichtung ist stark eingegrenzt, was aber angesichts der Thematik auch zu erwarten ist.


    Beim Fazit wäre dann aber zu beachten, dass durch Fragestellung und Themeneingrenzung nur ein sehr schmaler Bildausschnitt entsteht,

    der betroffenen Studierenden oder Berufsanfängern zwar helfen kann, aber den Rest des Spektrums "ADHS im Beruf" nicht berücksichtigt.

  • Guten Abend,



    ich wollte euch mitteilen, dass das Abgabedatum der Studie erreicht wurde und die Umfrage somit deaktiviert wurde.


    Ich danke allen für ihre bereitwillige Teilnahme :)


    Ich habe meine Dozentin bereits gefragt, ob ich die Ergebnisse hier öffentlich machen darf, sie hat dies genehmigt. Sobald die Auswertung also beendet ist, würde ich sie bei Interesse hier reinstellen oder per PN weitergeben.



    Vielen Dank!



    Grüße,


    Sarah