Schlechtere Wirkung bei Heuschnupfen/Allergie?

ADHS-Zentrum ersetzt keinen Arztbesuch oder andere Fachkraft aus Pädagogik und Recht oder eine sonstige Beratung. Ob der Inhalt bei Ihnen oder ihrem Kind zutrifft, muss jeder für sich im Einzelfall abwägen und eigenverantwortlich entscheiden / prüfen lassen.
  • Hallo,


    Stefan berichtet im Blog von schlechterer Wirkung von Ritalin während einer Phase von Pollenallergie.


    Seine Emotionen seinen schlechter im Zaum zu halten, das hinge mit dem Cortisol zusammen.


    Kennt das noch jemand?


    Das würde gut zu meinen Erfahrungen mit Medikinet Adult passen, nur dass man und meine Ärztin da nicht drauf gekommen sind.


    Ich habe inzwischen zu Attentin gewechselt und finde, es beruhigt die emotionale Situation - allerdings ist auch meine Allergie grade nicht da...


    Hat noch jemand das Gefühl, Medikinet Adult reize die Kieferhöhlen?


    Ich hatte permanent eine leichte Reizung, die mit Beginn der Frühblüher Pollen so stark wurde, dass ich das Medikament weggelassen bzw. reduziert habe, was aber wohl auch nicht so gut war...

  • Ich muss etwas einschränken. Die wirklich massiven Erscheinungen traten erst zum Ende der Wirkzeit des Rita auf.

    Unter Rita habe ich eine sehr gute Dämpfung des Cortisol, das zwar als Reaktion bei Allergien zu merken aber im Vergleich zur Jugend beherrschbar ist.


    Erst als die MPH-Spiegel deutlich abgesunken war, schlug das Cortisol mit voller Härte zu, so das ich aus den Klamotten platze und grün wurde... ("Hulk")

  • Das Monatliche Schwanken hatten wir beim Symposium in Bruchsal am Rande. Zwar war da nicht von Kontra, aber von zyklischer Anpassung der Medikation oder an bestimmten Tagen zusätzlich einem weiteren Präparat die Rede.


    Ähnlich wie bei Jugendlichen in der Adoleszenz.


    Da habe ich leider nicht genau hin gehört, erscheint mir aber plausibel.

  • Erwachsene Frauen und ADHS , ja da fehlt noch ein bißchen was an Studien bzw. ist es nun auch mehr im Fokus. Die Wechseljahre sind da ja auch noch mal so eine Sache für sich.


    In dem Sinne pass ich ja "zyklisch" die Medikation an. Nehme da nur unretardiertes MPH und bin schneller aus der Wirkung raus, wenn es Kontra wirkt. Ich nehme ggf. dann lieber nichts oder weniger. Die Adulte Version vertrage ich da insgesamt schlechter.


    Die damalige Einstellung auf Medikinet hatte sich zunächst auch auf den Zyklus ausgewirkt.