Müdigkeit von Ritalin und Attentin

ADHS-Zentrum ersetzt keinen Arztbesuch oder andere Fachkraft aus Pädagogik und Recht oder eine sonstige Beratung. Ob der Inhalt bei Ihnen oder ihrem Kind zutrifft, muss jeder für sich im Einzelfall abwägen und eigenverantwortlich entscheiden / prüfen lassen.
  • Guten Morgen,

    ich hoffe ihr könnt mir weiterhelfen...Mein Sohn und ich leiden beide an ADS/ADHS und mein Sohn hat sonst immer Ritalin LA genommen...jedoch ging es ihm damit nicht gut und jetzt versuchen wir es mit Attentin...jetzt ist ihm nicht mehr schlecht, aber er ist immer müde wenn er das Medikament nimmt...weiß jemand woher dies kommt? Eigentlich bewirkt es ja das Gegenteil...ist das ein Zeichen das es zu hoch dosiert oder zu niedrig dosiert ist? Ist es einfach nur eine Nebenwirkung? Ich möchte nicht es mein Sohn immer müde ist...vielleicht könnt ihr mir ein paar Tips geben....

    Vielen Dank :)

  • ich möchte mich der Frage anschließen.

    Wie lange, welche Dosis, wann genommen, was dazu gegessen, in welchem Abstand die Steigerungen, ...?


    Jeder AD(H)S-ler hat eine individuelle Störung der drei Botenstoffe.

    D.h. nicht nur der Wirkstoff, sondern auch die Dosierung und das Verdauungssystem sind hier zu betrachten.


    Dann gibt es auch noch verschiedene Sensibilitäten. In meinem Fall sind 20 zu wenig, 30 zu viel. 25 gibt es aber am Markt nicht ....


    Wir hatten erst den Wirkstoff MPH im Verdacht und haben schließlich aber nur von Medikinet auf Ritalin gewechselt.

    Zum Glück...