Erwachsene

Begleiterkrankungen bei erwachsenen ADHS Patienten

Biederman et. al (2004) untersuchten, ob das Geschlecht bei ADHS-Patienten die Häufigkeit komorbider psychiatrischer Störungen mitbestimmt. Die Probanden (N=219) wiesen alle die Diagnose ADHS auf und hatten in den letzten Jahren mindestens einen psychiatrischen Aufenthalt. Erfasst wurden die weiteren diagnostizierten Störungen während eines Psychiatrieaufenthaltes. Bei der Auswertung der Daten zeigte sich kein Geschlechtseffekt.
0