Erwachsene

ADHS-Zentrum ersetzt keinen Arztbesuch oder andere Fachkraft aus Pädagogik und Recht oder eine sonstige Beratung. Ob der Inhalt bei Ihnen oder ihrem Kind zutrifft, muss jeder für sich im Einzelfall abwägen und eigenverantwortlich entscheiden / prüfen lassen.

Begleiterkrankungen bei erwachsenen ADHS Patienten

Biederman et. al (2004) untersuchten, ob das Geschlecht bei ADHS-Patienten die Häufigkeit komorbider psychiatrischer Störungen mitbestimmt. Die Probanden (N=219) wiesen alle die Diagnose ADHS auf und hatten in den letzten Jahren mindestens einen psychiatrischen Aufenthalt. Erfasst wurden die weiteren diagnostizierten Störungen während eines Psychiatrieaufenthaltes. Bei der Auswertung der Daten zeigte sich kein Geschlechtseffekt.
0