Montag Tag 10 für die 40mg Dosis (07:15) "Silvester"

07:00 den Wecker immer wieder ausgedrückt

07:15 Frühstück für die Familie bereitet und bis 08:00 mit meiner Frau gefrühstückt. (Kind schlief weiter)

09:00 mit dem Kind gefrühstückt, alle Zähler abgelesen und elt. an die Versorger übertragen

ab 10:30 zunehmende Überkonzentration

ab 11:30 unangenehm überkonzentriert / fehlfokussiert, sehr ruhig trotz nervendem Kind im überlaufenen Shoppingcenter

12:30 für Junior+ mich Pudding gekocht (hat Schmerzen wegen durchbrechender Backenzähne)

13:00 -14:00 geruht

TV, Kleinreparaturen, Programmierung Heizung bis 16:30

17:30 Start zu den Großeltern, Abendessen, ruhiges Abendprogramm, das Kind ist wie eine Wüstenspringmaus herum geflitzt und hat die Verwandtschaft beschäftigt.

0:00 -01:30 der Jahreswechsel ist bei allen Anwesenden eher bedrückt wahrgenommen worden. (betroffener Teil der Familie) Auch das Kind hatte eine Grundtraurigkeit in sich und wurde nicht nur wegen der Müdigkeit still



Hände:

in der Nacht wieder kleine Stellen aufgebissen, Seit 08:00 wieder Handschuhe an, Endzündungen gehen zurück, gegen Abend wieder etwas geknabbert



Wirkung:

ab 08:15 aufwallende Energie und sehr gelassen, klare Fehleranalysen, ab 10:30 zunehmende Überkonzentration

ab 11:30 unangenehm überkonzentriert / fehlfokussiert, sehr ruhig

13:00 -14:00 müde, schwindelig

Rebound mit am Ende zunehmender Energie bis 16:30

18:00 wieder abfallende Energie + 10mg Ritalin nachgenommen, nur geringe Mengen Alkohol zu mir genommen,(seit Monaten keine Lust auf Alkohol)

ab 20:00 nur noch ruhig und müde bis 01:00 dann Heimfahrt und ins Bett



Frühstück:

1T Kaffee + 3 Marmeladenbrötchen


Mittag:

6 Wiener + Schokopudding


Abend:

Ofentoasts mit Schinken usw. 1 Radler