Mittwoch Tag 5 für die 40mg Dosis (07:40) krank (Erkältung nimmt wieder ab)

ADHS-Zentrum ersetzt keinen Arztbesuch oder andere Fachkraft aus Pädagogik und Recht oder eine sonstige Beratung. Ob der Inhalt bei Ihnen oder ihrem Kind zutrifft, muss jeder für sich im Einzelfall abwägen und eigenverantwortlich entscheiden / prüfen lassen.

02:00 bis 04:00 munter, teilw TV

07:30 aufgewacht und wenige später in die Küche, da das Kind (22:00 ins Bett) schon wieder durch das Haus turnte, Frühstück für Fam bereitet und Kapsel genommen.

08:45 mit dem Sohn die Frau aus dem Bett gekuschelt und Frühstück bis 09:30; Kind von 08:00 bis 09:30 massiv hyperkinetisch und opponierend > für Familiäres Mittagessen einen Fußmarsch mit Geocaching eingeplant, um den Zwerg zu bewegen

11:45 ohne den ruhigen und planenden Vater wäre die Familie zu spät zum Feiertagsschmaus gestartet. Ohne Top-Speed auf der Autobahn rechtzeitig in der Nachbarstadt angekommen und exakt pünktlich die Tür der Klause geöffnet.

13:00 die beiden betroffenen Großmütter der Familien haben mit Überforderung und Schusseligkeit das Servierpersonal in Atem gehalten, während der Rest der Gesellschaft eher gelassen und ruhig war. Lediglich die Kinder ließen sich von der schrillen Art anstecken und störten nun die übrigen Gäste. Ein ebenfalls betroffener Cousin hatte ein paar kleine Explosionen, konnte sich aber im Übrigen gut beherrschen. Reichlich Nikotin zwischendurch half ihm dabei.

Die Runde wurde 15:30 in der Behausung einer der Großmütter fortgesetzt, wo die Kinder mangels Bewegung und der engen Räume in jeder Hinsicht aneckten aber (sofern von den Erwachsenen zufrieden gelassen) sehr gut miteinander spielten.

18:30 die Runde löste sich endgültig auf und die die kleine Familie genoss die ruhige Heimfahrt über die Landstraßen.

19:45 es kehrt Ruhe zuhause ein und vormittags begonnene Werkeleien wurden beendet

20:30 lesen + TV


In stressigen Situationen an Händen gekaut*


Wirkung:

bis 10:00 ruhe und Gelassenheit bei sehr hellem Hirn, dann Zunahme Überkonzentration mit Übergang der unterschwelligen Kopfschmerzen von Druck zu stechen, 11:00 sehr unangenehme Überkonzentration, die gegen 15:00 wieder abschwoll und einer ausgeglichenen Ruhe wich. Die gereizte Grundstimmung konnte sich nicht auf mich übertragen.

Tag ging mit Gedrückter Grundstimmung zu Ende




Frühstück:

4 Marmeladenbrötchen + 1,5 T Kaffee mit viel Milch



Mittag:

Schnitzel mit Kroketten, Radler


Kaffee:

1T Kaffee mit viel Milch und Plätzchen


Abend:

2 Wurstbrote mit Tee





*= seit ich denken kann kaue ich an den Händen (nicht an den Nägeln!) was evtl. das Ekzem ausgelöst oder zumindest begünstigt hat und in den Wintermonaten die ersten Glieder von Daumen, Zeige- und Mittelfinger am Abheilen hindert. Bei ADHS-Tests wird immer nur nach "Nägelkauen" gefragt. Hier hätte ich "nein" ankreuzen müssen. Da ich den Sinn der Frage verstand habe ich "ja" angekreuzt und den Hintergrund vermerkt. Wem geht es auch so?