Donnerstag Tag 18 für die 30mg Dosis 06:00

ADHS-Zentrum ersetzt keinen Arztbesuch oder andere Fachkraft aus Pädagogik und Recht oder eine sonstige Beratung. Ob der Inhalt bei Ihnen oder ihrem Kind zutrifft, muss jeder für sich im Einzelfall abwägen und eigenverantwortlich entscheiden / prüfen lassen.

22:30 ins Bett; nachts 1x Wach,

04:38 vor Wecker wach und aufgestanden, sehr erschlagen, Druck im Gesichtsschädel, vermutlich Beginn Erkältung

05:00 Geocache gefunden und geloggt

06:00 Kapsel im Büro und los

bis 10:30 diverse Analysen bei mäßiger Konzentration

10:30 - 12:00 Dienstberatung und Arbeitsschutz nur mir 2 Tassen Kaffee möglich (haben merklich belebt)

12:00- 14:00 Mittag + div. Analysen, zunehmende Erkältungserscheinungen

14:00 Feierabend und total erledigt, Hals kratzt

15:00 mit Sohn kleine Expedition in bisher nicht besuchte Seitentäler und auf Bergwiesen

ab 16:00 Hausaufgaben mit dem Sohn durchgeschaut,

ab 16:30 leine handwerkliche Aufgaben; ABUS-Zylinderschloß mit Panikfunktion zerlegt, nach eigenen Anforderungen umgebaut und Zusammenbau wegen Abendessen 19:00 abgebrochen

19:30 div. kleine Fehler in Hausaufgaben gemeinsam mit Sohn bearbeitet. Aufgaben, die er im Hort falsch gemacht hat oder die dort eine halbe Stunden dauern, hat er zuhause in Minuten / teilweise in Sekunden gelöst.

20:00 Orga am PC + zusammengesunken vorm TV




Wirkung:

im Vergleich zu gestern, war die Wirkung der 30mg so "normal" wie die Tage zuvor. Gute Konzentration bis Überkonzentration.

Besprechungstermine nur mit Kaffee möglich

Rebound begann ca. 15:00, das Ende war nicht spüren, da die Konzentration auf das zerlegte Zylinderschloß alles ausblendete.


Frühstück:

2 Scheiben Brot mit Wurst, Tee,

Mandarinen , Schokolad


Mittag:

Pizza


Abendessen:

Wurstbrote und Gemüse