Samstag, Tag 25

ADHS-Zentrum ersetzt keinen Arztbesuch oder andere Fachkraft aus Pädagogik und Recht oder eine sonstige Beratung. Ob der Inhalt bei Ihnen oder ihrem Kind zutrifft, muss jeder für sich im Einzelfall abwägen und eigenverantwortlich entscheiden / prüfen lassen.

07:30: schon eine halbe Stunde wach gelegen und nun 10mg ein geworfen während das Frühstück für meine beiden Schlaftierchen bereitet wurde. Nebenher noch etwas Zeit hier zu schreiben und zu lesen.

Ca. 08:00 waren Stirnkopfschmerz und Müdigkeit ganz weg und die erste Kaffeetasse leer.


Zum Einkauf in der City hielten sich die Umweltreize in Grenzen und die Positionen auf dem Zettel konnten einigermassen relaxt abgearbeitet werden.


Auch diverse "Aktionen" die ältere Mitmenschen wieder von der "harten Hand" hätten faseln lassen, wurden souverän mit gezügelter Emotion gemeistert.

Der ca. 16:30 einsetzende Rebound wurde mit einem ausgedehnten Spaziergang gemeistert.



Zum Abendessen war der Unterschied zum "normalen" Zustand (also mit Ritalin) war deutlich zu spüren. Stärkere Emotionen, etwas tollpatschig, lesen kaum noch möglich - was am Nachmittag noch flüssig mit Hilfe einer Karte unter der Zeile, möglich war.


Nun -19:00- ist es Zeit für das Ende des aktiven Tages.