Update 02.05.

ADHS-Zentrum ersetzt keinen Arztbesuch oder andere Fachkraft aus Pädagogik und Recht oder eine sonstige Beratung. Ob der Inhalt bei Ihnen oder ihrem Kind zutrifft, muss jeder für sich im Einzelfall abwägen und eigenverantwortlich entscheiden / prüfen lassen.

der Junior war nun eine Woche krank, und wir haben gestern (02.05.) versucht, den Schulstoff zuhause nachzuarbeiten. Dabei hatten wir wieder "Jekyll und Hyde".


Aufgaben, die er schon seit Wochen problemlos beherrscht waren nicht mehr lösbar.


Am Tisch vor den Aufgaben verwandelte sich Dr. Jekyll plötzlich in Mr. Hyde und je mehr Hilfe er bekam, desto heftiger wurde seine Abwehrreaktion. Den Lösungsweg aus dem Lehrbuch lehnte er gänzlich ab und verzählte sich immer wieder, beim Versuch das Ergebnis mit dem Zollstock abzuzählen.

Er besteht darauf, bei den Aufgaben Musik zu hören, da er sonst nicht denken könne.


Gehe ich aus dem Raum, ruft er, weil er nicht weiter kommt. Betrete ich den Raum schlägt mir Ablehnung entgegen. Mein Versuch den Lösungsweg zu zeigen verweigert und schickt mich wieder aus dem Raum.


Sobald der Lösungsweg (Mathematik) nicht seinen Erwartungen entsprach, schlug Euphorie in Aggression um.

Wurden beim Vorlesen von Texten Fehler korrigiert war es genauso.

Nach fast 2 Stunden (nach nur 6 Aufgaben, also 6x Minus), als wir den Versuch abgebrochen haben, wirkte er gelöst und fröhlich und tanzte wie eine Ballerina durch die Küche.

Später in einem ruhigen Situation beim Kuscheln auf der Couch meinte er: "Ich weiß auch nicht, warum ich so komisch bin. Ich will ja, aber der böse Max in mir gewinnt bei den Hausaufgaben immer. Ich kann da gar nichts machen." ..und kleine Tränen rinnen über seine Wangen


Ich schlussfolgere, dass primär die Emotionen problematisch sind und die Konzentration sofort problemlos funktioniert, sobald die Emotion positiv ist, kann er sich konzentrieren aber wenn sie euphorisch ist, beginnt er sofort Fehler zu machen und fällt in eine kleine Depression.


Dieser Vorgang wird beim Abarbeiten einer Aufgabe mehrmals und bei einer Seite im Übungsheft zwischen 20 und 50 mal durchlaufen, kostet viel Kraft und verursacht ein immenses Gefühlschaos.