Update 11.04.2019

seit meinem letzten Eintrag habe wieder mehr bewusst auf die Medikation und Wirkung geachtet und kleine Veränderungen in der Staffelung vorgenommen. Ergebnis: es scheint bei MPH eine Art "Gewöhnungseffekt" zu geben.


Seit ich nun 5 Uhr mit 20mg beginne und dann gestaffelt mit 3x 10mg 6:30, 8:00, 9:30 Uhr weiter mache, sind Antrieb, Konzentration und Emotion wieder deutlich besser.


Die ursprünglich 50mg Gesamttagesdosis sind nun ok und im Gegenteil sogar 40mg nicht mehr ausreichend.


Der Einfluss auf die Affekt- und Aggressionsdämpfung hat sich zum Glück nicht verändert. Ich bin geduldig und ruhig.



Allerdings ist seit einem massiven Allergieschub am Sonntag (Weide?) sehr deutlich der negative Einfluss von Cortisol klar belegt.


Nach 10h an der frischen Luft begannen 17Uhr massives Niesen, eine tropfende Nase, Augenbrennen.... und ich wurde emotional zum Hulk.


Irgendwann habe ich das Werkzeug zur Seite geräumt und bin unter die Dusche gestürmt. Innerhalb einer Stunde Ruhe auf der Couch hat sich alles wieder beruhigt.