Montag, Tag 20

06:00 zum Frühstück wieder 10mg und dann wie "immer" ruhig in den Tag gestartet.

Rückblickend auf den Tag ohne Ritalin war auch dieser eher ausgeglichen und von wenigen Störeindrücken begleitet.

Nach einer Stunde durch die Natur (wegen Erkältung krank geschrieben) zurück in der warmen Küche.


ca. 16 Uhr begannen ein paar Anzeichen für den Rebound. Das Lesen der Zeitung viel immer schwerer und die vielen ablenkenden Umwelteindrücke drangen stärker als noch eine Stunde zuvor zu mir durch.


nun kurz nach 17 Uhr ist das Nervenbrennen wieder da, das mich bei starker Konzentration begleitet.