Freitag (Auslassversuch) 5. Schultag ohne MPH - Zeugnisse

21:00 ins Bett ; altes Hörspiel

21:30 geschlafen


06:30 aufstehen

07:10 Schulbus


Es gab Zeugnisse.

Wie auch bei mir als Kind, sind seine Leistungen bei aktvierbarem Interesse überdurchschnittlich. Ein typisches ADS-ler Zeugnis, wobei er bereits ein gutes Coping entwickelt hat, das ihn nicht zu weit in die Träumer-Ecke bringt.




Sohn mit Schulfreund abgeholt. Nach kurzer Zeit war es drinnen zu langweilig.

Beide in die Arbeitsklamotten gesteckt und raus.

Natürlich habe ich sie später auf dem Eis am Teich entdeckt, was ausdrücklich verborten war.

Nach dem Donnerwetter ging es aufs Baumhaus und final jammerte das nicht von ADS betroffen Besuchskind, das es rein wolle und Hunger habe. Unser Zwerg war auch 18:00 noch voller Schwung.

<<leider kamen zwischendurch immer wieder schlimme Beschimpfungen gegen seine Familie>>


bis 19:30 dann noch Abendessen und Spielerei im Haus, dann haben wir unser Besuchskind nachhause gebracht.

Hier standen die anhaltenden "Jauchebäder" in den Beschimpfungen meines Sohnes kurz vor der Eskalation. Mein MPH hatte längst aufgehört zu wirken, so das ich innerlich kurz vor einem Kontrollverlust stand.


Heute fiel es mir leicht, den Sohn ohne TV und mit wenige emotionaler Wärme ins Bett zu bringen. Ein deutliches Feedback aus seinem Verhalten mir gegenüber. Auch hier immer wieder opponierendes Verhalten im Grenzbereich des erträglichen.


Lautes weinen und jammern aus seinem Zimmer ließ das Missfallen deutlich erklingen. Schon 21:00 Uhr war dank Hörspiel-CD Ruhe.



Wirkung:

- geistige Tiefe, Konzentration und Ausdauer : kam erst in der aktiven Zeit am späten Nachmittag

- Affekt und Opposition: sehr problematisch und nur im soz. Nahbereich, wirkt traurig



> Leistungsvermögen bzgl. Kreativität erst am Nachmittag / Konzentration blieb schlecht


> starke Emotionale Schwankungen über den gesamten Nachmittag, stärker am Abend


> Kraft + Ausdauer zunehmend am Abend, mäßige Unruhe