Samstag Tag 15 für die 50mg Dosis (36 + 20 + 0) ADHS-Klettern beim DAV mit 36mg X + 10mg

Heute soll die Wirksamkeit eines Medikamentes getestet werden, das wie Ritalin ad den Wirkstoff MPH enthält aber einer deutlich längere Retardierung hat.


Mit dem Eintritt in den DAV nehme ich nun das regelmäßige Klettern als privat betriebene Therapieform auf.

In meinen Fachbüchern hatte ich immer wieder davon gelesen und Berichte aus Erlangen und vom DAV durchforstet.


06:15 aufgewacht, rumgedreht und geruht, dann mehr und mehr gegrübelt 07:00 aufgestanden

36mg x mit Marmeladenbrot und 1,5T Kaffee

09:30 DAV Kletterhalle zum Familienklettern, 3x bis an die Hallendecke, beim dritten Mal Technik nach hinweisen des Trainers umgestellt, da weniger Kräfteraubend

12:00 Mittagessen

bis 14:00 diverse Erledigungen in der Stadt, ruhen mit Achtsamkeitsapp

15:00 Kaffee etc

16:00 Heimweg, Wäsche und Weihnachtsbaum abschmücken bis 19:00

Deko verpacken und ins Treppenhaus / Baum zerlegen und vor die Scheune bis 21:30

Dann TV bis 03:00 :(



Haut:

Basodexan + Handschuhe, Entzündung geht zurück, Daumen sehr starr und spröde



Wirkung:

x = kaum spürbares An- und abfluten, kein spürbarer Rebound, sehr lange Retardierung, 03:00 erst ins Bett

1,5T Kaffee etwas zu viel

Unterstützung von 20mg Ritalin ab 09:00, sehr ruhig und konzentriert geklettert,

nach sportlicher Belastung und Shopping 14:00 sehr müde,



Frühstück:

4 Marmeladenbote + 1,5 T Kaffee


Mittag:

Roulade mit thür. Klößen und Rotkraut


1T Kaffee


Abend:

3 Wurstbrote + Tee