Mittwoch, Tag 8

Wieder 6 Uhr die erste Kapsel, ab 9 Uhr bis 15:30 Projektbesprechung. Ganz schlimm.

Die Aufmerksamkeit schwand erst bis 11 dann zwei Tassen Kaffee und es wurde wieder besser.


Am Nachmittag noch 2 Tassen und ich konnte dem Verlauf weiter folgen. Nur hören, selten sprechen und nix machen ist wie Valium.

(Eigentlich hatte ich mir den Kaffee von Mo - Fr im Sommer abgewöhnt, nur noch Tee)


15:30 Heimweg, Stau auf der Autobahn. 18:30 endlich zuhause noch die Baustelle aufgeräumt, die eigentlich heute weiter gehen sollte, weil nun 2 Tage im Harz anstehen.


Positiv:

Es war mir immer noch vieles "egal". Ich habe mich nicht über Kleinigkeiten aufgeregt oder bin emotional in irgend eine Richtung abgeglitten. Sehr angenehm.


Negativ: Die Konzentration hat sich bisher nicht verändert.