ADHS - Woran wird in der Verhaltenstherapie gearbeitet?

ADHS-Zentrum ersetzt keinen Arztbesuch oder andere Fachkraft aus Pädagogik und Recht oder eine sonstige Beratung. Ob der Inhalt bei Ihnen oder ihrem Kind zutrifft, muss jeder für sich im Einzelfall abwägen und eigenverantwortlich entscheiden / prüfen lassen.
  • Daueraufmerksamkeitsspanne (Verlängerung)
  • Verbesserung der Wahrnehmung (Stichwort: Erkennung von Körpersprache)
  • Systematisierung des Wahrnehmungsstils
  • Strategieerwerb zur Kompensation der sog. Affektlabilität (Stichwort plötzliche Erhöhung des Erregungsniveaus / Wut- und Verzweiflungsausbruch)
  • Strategieerwerb zur besseren Selbstorganisation (Ordnung; Zeit; Pflichten; etc.)
  • Verbesserung der graphomotorischen Umsetzung

Kurz gefasst: Ziel ist die Verbesserung der situationsangepassten Selbstdarstellung und der Umsetzungsleistungen.



Werbung (Amazon)

Kognitive Verhaltenstherapie für Dummies