Ablassbrief bei ADHS-Kindern

Durch deinen Einkauf bei unserem Werbepartner trägst Du zur Erhaltung dieser Website bei. Vielen Dank. :-) zu Amazon gehen
Ablassbrief bei ADHS-Kindern
Ablassbrief bei ADHS-Kindern

Ein Ablassbrief bescheinigt seinem Erwerber einen Ablass. Das heißt, er bekommt einen Nachlass auf auferlegte Strafen, die der Sünder nach seiner Umkehr in Richtung Tugend noch verbüßen muss. Auf den ersten Blick hat das mit ADHS nichts zu tun. Es birgt aber eine interessante Möglichkeit, das ADHS-Kinder besser reflektieren können.


Die Idee dahinter stammt aus einer bayrischen Familie. Die ADHS Kinder schreiben nach dem Abendessen auf, was sie den Tag über erlebt haben. Dazu gehört es auch, das die Kinder jene Sachen auflisten, die schlecht, oder ... ich sag mal wie es ist ... Scheiße gelaufen sind. Das Gespräch findet dann mit den Kindern zusammen statt. Die Prozedur ist immer gleich und immer zur gleichen Uhrzeit.


Für die Eltern hat das gleich mehrere Vorteile. Sie wissen genau, was los war, wer involviert war und wie es dazu gekommen ist. Außerdem können die Eltern zeitnah reagieren, oder andere Rückschlüsse für die Zukunft daraus ziehen.


Für die Kinder ist es auch sehr gut, weil sie sehen, das nicht alles so extrem negativ ist. Außerdem stärkt es das Vertrauen in die Eltern. Die Gewissheit, für Fehlverhalten nicht einfach pauschal bestraft zu werden, sichert das Kind ab, um ehrlich sein zu können.

  1. Nach Hause kommen am Abend
  2. Duschen / Baden
  3. Gemeinsames Abendessen
  4. Alleine Gedanken zum Tag machen
  5. Alleine die Gedanken aufschreiben
  6. Mit Eltern und Geschwistern in entspannter Atmosphäre besprechen

Strafen kommen in dem Konzept übrigens nicht vor. Die Vorgehensweise ersetzt allerdings auch keine Therapie - egal welche. Aber das Familienleben kann davon profitieren.

Über den Autor

Mit ADHS beschäftige ich mich bereits seit 1998. Seitdem hat sich viel getan. Überwiegend positives. Mein Job ist es hier, Informationen zu beschaffen, aufzubereiten, und zur Verfügung zu stellen. Ein Job der viel Zeitverschlingt, aber zweifellos sinnvoll ist. :-)

negteit Administrator

Kommentare 1

  • Ich finde die Strategie ganz interessant. Über sowas sollte mehr berichtet werden. Da kann man sich vielleicht noch was abgucken, oder es für sich in modifizierter Form abwandeln und anwenden.