Elvanse Adult ist nicht der Behandlungsstandard von ADHS

Elvanse

Was ist Elvanse Adult?

Das Medikament "Elvanse Adult" wird vom Hersteller "Shire" vertrieben. Es ist eines der wenigen Medikamente, welche zur Behandlung von ADHS im Erwachsenenalter zugelassen ist. Bei Elvanse handelt es sich im Hartkapseln, welche in verschiedenen Ausführungen zu bekommen ist. Nämlich in 30, 50 und 70mg von dem Wirkstoff Lisdexamfetamin. Erstmals wurde Elvanse im Jahr 2013 zur Behandlung von ADHS-Kindern zugelassen. Seit Ende 2019 ist es auch möglich, das es Erwachsene mit ADHS verschrieben bekommen können.

Erstverschreibung bei ADHS nicht üblich

Im Rahmen des Zulassungsverfahren für Erwachsene ADHS-Patienten, wurde durch den Gemeinsamen Bundesausschuss für Arzneimittel keinen Zusatznutzen festgestellt, wenn man Elvanse Adult mit dem Wirkstoff Methylphenidat (Medikinet Adult, Ritalin Adult) oder Atomoxetin (Strattera) vergleicht (siehe G-BA). Der Wirkstoff Methylphenidat ist nach wie vor der Behandlungsstandard, wenn es darum geht, dass das ADHS mittels Medikamente behandelt werden soll. Aus diesem Grund erfolgt gewöhnlich (Ausnahmen bestätigen die Regel) eine medikamentöse Therapie mittels Wirkstoff Methylphenidat.

Elvanse Adult könnte zum Behandlungsstandard werden

In den öffentlich einsehbaren Unterlagen des Gemeinsamen Bundesausschusses ist auch nachzulesen, weshalb mit dem Stand heute (22.07.2020) Elvanse Adult nicht als Standardmedikation aufgenommen wurde. Konkret geht es darum, das die Studien des Herstellers nicht belegen konnte, einen wirklichen Mehrwert zu bieten.

Elvanse Adult ist teuer

Aus den Unterlagen des G-BA ist auch ersichtlich, das eine Therapie mit Elvanse Adult pro Jahr und Patienten bis zu 1.400€ kostet. Bei Methylphenidat belaufen sich die Kosten auf etwa 1067,-€ pro Jahr. Bei Atomoxetin sind es nur 974,-€ pro Jahr und Patient. Eine Therapie mit Elvanse Adult ist also deutlich teurer, als die heutige Standardtherapie mit Methylphenidiat. (Quelle G-Ba)

Hype um Elvanse ist unbegründet

Nach heutigem Informationsstand ist der Hype um das Medikament Elvanse Adult für Erwachsene ADHS-Patienten schlicht unbegründet. Und wenn wir uns die erwachsenen ADHS Patienten anschauen, die heute Elvenase Adut verschrieben bekommen, dan sehen wir gewöhnlich, das zuvor einer oder mehrere andere Medikamente versucht wurden. Darunter eben dann auch Methylphenidat (Medikinet Adult) und / oder Atomoxetin. (Strattera).


Über den Autor

Mit ADHS beschäftige ich mich bereits seit 1998. Seitdem hat sich viel getan. Überwiegend positives. Mein Job ist es hier, Informationen zu beschaffen, aufzubereiten, und zur Verfügung zu stellen. Ein Job der viel Zeitverschlingt, aber zweifellos sinnvoll ist. :-)

negteit Administrator

Kommentare 1

  • Ein Hype entsteht immer dann, wenn etwas Neu ist. Das vergeht auch wieder. Danach kommt die Ernüchterung darüber, das es doch nicht besser ist. ;-)