ADHS und Drogentest bei Methylphenidat

ADHS-Zentrum ersetzt keinen Arztbesuch oder andere Fachkraft aus Pädagogik und Recht oder eine sonstige Beratung. Ob der Inhalt bei Ihnen oder ihrem Kind zutrifft, muss jeder für sich im Einzelfall abwägen und eigenverantwortlich entscheiden / prüfen lassen.
ADHS und Drogentest bei Methylphenidat
ADHS und Drogentest bei Methylphenidat

Dass Methylphenidat keine typischen Drogeneigenschaften wie Sucht, High-Gefühl, Gewöhnungseffekte, Entzugserscheinungen, etc. aufweist, ist bekannt. Trotzdem spricht die Presse, und auch angeblich "informierte Kreise", gerne mal vom Kinderkoks im Zusammenhang mit Methylphenidat (Handelsname zum Beispiel Ritalin oder Medikinet). Aber ist das so? Stimmt das? Und kann man das testen? Wäre Methylphenidat eine Droge, dann müsste ein Drogentest eigentlich anschlagen.


Man kann heute für alles mögliche Tests kaufen. Schwangerschaftstest, Blasenentzündungstest, Spermatest, Alkoholtest, ... und auch Drogentests kann man kaufen. Letzteres wurde jetzt angeschafft.


Welcher Drogentest wird verwendet?

Konkret wird ein Drogentest von Veroval verwendet. Er testet auf:

  • Amphetamine
  • Benzodiazepinen (Kokain)
  • Marihuana (THC)
  • Methadon
  • Opiate

Der Hersteller verspricht eine Sensitivität von mehr als 96% = Genauer wäre nur noch ein Bluttest.


Der Drogentest wird sehr ausführlich erklärt, aber eigentlich ist es ganz einfach. Man gebe Urin in ein sauberes Gefäß, halte die Teststäbchen mit der beigefügten Vorrichtung für mindestens 10 Sekunden in den Urin, setze die Kappe wieder auf, und warte einige Minuten, bis sich das Testergebnis offenbart.


Der Drogentest kostet je nachdem wo man ihn bestellt, zwischen 12,- und 18,- Euro.


Alle Testkomponenten sind nur für den Einmalgebrauch bestimmt.


Drogentest auf Methylphenidat / z.B. Ritalin, Medikinet

Die Testperson ist 39 Jahre alt, leidet an ADHS und nimmt 10mg Medikinet Adult ein, welches vom behandelnden Arzt verschrieben wurde. Nach etwa 3,5h Stunden wird der o.g. Drogentest durchgeführt, um zu ermitteln, ob der Drogentest auf den Wirkstoff Methylphenidat anspricht.


Ergebnis des Drogentests unter Methylphenidat

Der Drogentest bringt ein klares und eindeutiges Ergebnis: Der komplette Drogentest ist negativ. Es sind keine Drogen, bzw. keine Drogenrückstände, zu ermitteln.


Fazit zum Drogentest

Der negative Drogentest zeigt, dass Methylphenidat nichts mit Kokain, Kinderkoks, oder Kokainähnlichem zu tun hat. Auch andere Drogen, wie z.B. THC, haben nichts mit dem Wirkstoff in Ritalin, Medikinet, etc. zu tun.


ADHS-Patienten und Drogenerkrankte sind auf keinen Fall miteinander gleich zu setzen.



Veroval Drogentest auf Amazon


Über den Autor

Mit ADHS beschäftige ich mich bereits seit 1998. Seitdem hat sich viel getan. Überwiegend positives. Mein Job ist es hier, Informationen zu beschaffen, aufzubereiten, und zur Verfügung zu stellen. Ein Job der viel Zeitverschlingt, aber zweifellos sinnvoll ist. :-)

negteit Administrator