Das CoCa Projekt der EU

Das CoCa-Projekt ist ein von der EU gefördertes Forschungsunternehmen, welches EU-Länderübergreifend arbeitet. "CoCa" ist jedoch nur der halbe Projektname. Insgesamt wird der Titel "Comorbid Conditions of Attention deficit / hyperactivity disorder" verwendet. Federführend ist die Universität Frankfurt unter Prof. Andreas Reif.


Den Startschuss gab es bereits am 01.01.2016. Ziel des Projektes ist die Erforschung von Komorbiditäten bei ADHS, als auch Behandlungsoptionen bei Erwachsenen, welche an ADHS leiden.


Die Schwerpunkte liegen insgesamt bei

  • Angststörungen
  • Substanzmißbrauch
  • Fettleibigkeit
  • Therapeutische Wege für ADHS-Erwachsene

Es gibt bereits einige abrufbare Publikationen, drei Webinare in Form von Youtube-Videos und noch einiges mehr.


Inhalte und Infos gibt es unter https://coca-project.eu . Allerdings muss man etwas Englisch mitbringen, oder ein Übersetzungsprogramm bemühen.


Über den Autor

Mit ADHS beschäftige ich mich bereits seit 1998. Seitdem hat sich viel getan. Überwiegend positives. Mein Job ist es hier, Informationen zu beschaffen, aufzubereiten, und zur Verfügung zu stellen. Ein Job der viel Zeitverschlingt, aber zweifellos sinnvoll ist. :-)

negteit Administrator

Kommentare 1

  • Zitat

    Ohne die EU wäre ein solches Forschungsprojekt kaum umsetzbar.

    Ich finde solche Hinweise wichtig!