ADHS: Auf den Schüler abgestimmte Unterrichtspraktiken

ADHS-Zentrum ersetzt keinen Arztbesuch oder andere Fachkraft aus Pädagogik und Recht oder eine sonstige Beratung. Ob der Inhalt bei Ihnen oder ihrem Kind zutrifft, muss jeder für sich im Einzelfall abwägen und eigenverantwortlich entscheiden / prüfen lassen.

Empfohlene Praktiken für den Unterricht bei ADHS-Kindern

  • Ggf. besondere Arbeitsblätter (vor allem falls ausgeprägte motorische Handicaps vorhanden sind)
  • Evtl. mehr Zeit zum Bearbeiten geben
  • Auf den Schüler abgestimmte Fragen zum Verständnis stellen
  • Begleitendes oder gemeinsames Lesen
  • Eselsbrücken, Erinnerungshilfen für Grammatik- oder Rechtschreibregeln
  • Den Stoff möglichst systematisch aufeinander aufbauen
  • Nicht zu viele Erklärungen und Anschauungsbeispiele geben: Weniger ist mehr
  • Wichtige Symbole durch Farben unterscheiden (z.B. Mengen in Mathematik)
  • Textaufgaben mindestens 2 mal lesen lassen!
  • Hinweisworte identifizieren lassen ("desto", "Produkt", usw.)
  • Mathematikaufgaben aus dem Alltag einführen um Rechenverständnis zu erleichtern
  • Kontrolle von Hausaufgaben und Hausaufgabenheften
  • Kleine Verträge abschließen, z.B. kleine Belohnungen bei gelösten Aufgaben oder bei regelmäßiger Abgabe der Hausaufgaben
  • Immer wieder auftretende Schwächen in Checklisten festhalten (z.B. "Peter vergisst immer wieder seinen Turnbeutel"), ebenso Verlauf und Abhilfemöglichkeit
  • Überwachen der Zeit mittels Kalender und Uhr üben


Praxis der unterteilten Aktivitäten:

  • Dem Kind beaufsichtigte Möglichkeiten anbieten, eine größere Aufgabe in mehrere kleine, miteinander verbundene einteilen
  • Verhaltenstherapie
  • In kleinen Dosen Loben / Tadeln
  • Unerwünschtes Verhalten selektiv übersehen
  • Verhaltensprotokolle führen
  • Tagespensum von vornherein festlegen ("Du hast heute 5 Aufgaben")
  • Regelmäßige Rückmeldungen (vorgerüstet weil vorgewarnt)
  • Regelmäßige Gespräche mit den Eltern
  • Tagesplan aufstellen
  • Bei außerplanmäßigen Aktivitäten im Voraus planen!

    Kommentare 1

    • Das wäre ja alles Wünschenswert. Aber die Erfahrung zeigt, dass man bei jedem der Punkte das genaue Gegenteil in der Praxis vorfindet.