Rückblick und die Glaskugel

2018 war zweifellos ein spannendes Jahr. Nicht alle Nachrichten waren gut. Aber bleibt man allein auf ADHS-Zentrum, war es gar nicht so schlecht - so lange man die Arbeitsstunden nicht ausrechnen muss. ;-)


Die alte Website, welche durch ein neues Design und einem serverbasiertem CMS ersetzt wurde, ist zu rund 50% inhaltlich wiederhergestellt. Außerdem hatten wir dieses Jahr wirklich die Spendierhosen an. Denn neue Module wie der Kalender, die Blog-Funktion und die Galerie-Option wurden im Verlauf des Jahres zugekauft und integriert. Funktional gesehen ist ADHS-Zentrum zweifellos in Topform.


2019 wird aber noch ein Modul dazu kommen. Ein File-System wird dafür Sorge tragen, das Dokumente oder andere Dateien hier sauber hochgeladen, und ggf. geteilt werden können. Geplant ist dies für das 2. Quartal.


Geplant ist auch eine Kartenfunktion. Hier kam der Vorschlag von einem Nutzer. Für den Moment kann ich aber nur sagen: Ich bin dran.


Im Mai startete dann die DSGVO. Die allseits gefürchtete Datenschutzgrundverordnung. Viele Websites und Plattformen wurden geschlossen, oder wurden in Europa gesperrt. Aber auch in Europa wird nichts so heiß gegessen, wie es gekocht wird. Und ja, es war sehr mühsam, eine 192 Seiten lange Datenschutzgrundverordnung auf Englisch zu lesen, zu verstehen und dann technisch umzusetzen.


2019 wird es in Sachen Datenschutz noch weiter gehen. Auf europäischer Ebene steht es zur Diskussion, ob man "Privicy by default & Privicy by design", also ein exorbitant hoher Datenschutz, umgesetzt werden muss. Da ist das letzte Wort aber noch nicht gesprochen. Das Risiko sieht derzeit so aus, das ADHS-Zentrum eine Anmeldung zu Pflicht machen müsste. Die Inhalte wären also erst mit einer Mitgliedschaft einsehbar. Paradoxerweise sorgt eine Steigerung des Datenschutzes dafür, das immer mehr Daten erhoben werden müssen, um diese umzusetzen. Aber mal sehen, was da wirklich am Ende rauskommt. Bleiben wir entspannt.


Für das erste Quartal 2019 ist eine Werbekampagne geplant. Ziel ist es, Eltern von ADHS-Kindern und selbst betroffenen ADHS Erwachsenen den Weg hierher zu zeigen.


In der ersten Jahreshälfte wird die Windows-App von ADHS-Zentrum aktualisiert, und auf einem aktuellen Stand gehalten. Diese wurde 2018 praktisch ignoriert. Es war einfach keine Zeit dafür vorhanden. Für Android und dem iPhone wird es auch 2019 keine entsprechende App geben. Der Grund dafür ist, das es keine freien Kapazitäten mehr gibt. Vielleicht wird das etwas für 2020?


Weihnachten haben wir fast geschafft. Silvester steht quasi in den Startlöchern.


Ich wünsche allen einen guten Rutsch und so weiter. :-)


    Kommentare 3

    • Die App ist gut, wenn es allein um Informationen geht. Wenn die mal wieder auf einen Ist-Stand gebracht wird, wäre das ganz gut.

    • Vielen Dank für Deinen großen Einsatz nicht nur für das Forum, sondern auch für das bessere Verständnis von und Information über ADHS, Negteit!

    • Ein Dank dem Admin und auch in 2019 ein glückliches Händchen bzgl. Werbeverträgen, die uns diese Plattform ermöglichen.

      Immerhin sind die vielen Buchtipps durchaus dicht am Thema und damit gut platziert,