ADHS - Was sich Kinder vom Lehrer wünschen

Folgendes:

  • Ein freundliches Gesicht und nicht immer so grimmig gucken
  • Bitte haben Sie keinen Lieblingsschüler
  • Nehmen sie auf andersartige Schüler ab und zu Rücksicht
  • Niemanden als "unfähig", "dumm" oder "chancenlos" erklären
  • Bitte nicht so tun, als ob immer jeder sofort den völligen Durchblick im Lernstoff hat
  • Keinen von der Klasse vor der Klasse niedermachen oder anbrüllen
  • Keinem sagen, er gehöre nicht auf diese Schule
  • Nicht schimpfen, sondern Lerntipps oder "Eselsbrücken" geben
  • Bitte nicht die schlechte Laune an uns auslassen
  • Nicht nur den Schulstoff knallhart durchziehen - ein kleiner Spaß am Rande lockert die Stimmung immer auf und es lernt sich leichter
  • Mitschüler nicht bei dem Kollegium anschwärzen, Gerüchte verbreiten oder private Dinge eines Schülers weiter erzählen oder im Unterricht drauf anspielen
  • Nichts ankündigen, was man hinterher nicht halten kann oder nicht halten will
  • Eigene Fehler eingestehen können
  • Die Schüler nicht als unwissenden "Etwas" betrachten und sich selbst (als Lehrer) als allwissend über alles andere stellen
  • Nicht alles persönlich nehmen
  • Nicht immer sofort die Eltern einbeziehen oder für alles verantwortlich machen


Das würe dann erstmal alles. Vielen Dank für das Lesen


Die Schülerschaft



Werbung (Amazon)

ADHS bei Kindern und Erwachsenen – eine neue Sichtweise