Bei ADHS: Stück für Stück

Das Kind muss also Stück für Stück an ein Lernziel (Erziehungsziel) herangeführt werden. Also eines nach dem anderen. So behalten Eltern und Kind(er) die Übersicht und können gezielt bestehende Probleme lösen.


Nur weil ein Kind das Ziel einmal erreicht, heißt dies nicht gleichzeitig das dieses Ziel auch erreicht ist. Denn (z.B.) ein erlerntes Verhalten muss gefestigt und "verautomatisiert" werden, bevor das nächste Ziel angesteuert werden kann. Es darf nicht vergessen werden, das ADHS-Kinder zwischen 8 und 16mal (32mal) mehr Zeit benötigen um eine Sache zu lernen und zu verautomatisieren.



Werbung (Amazon)

Phil, der Frosch: Ein Buch für Kinder mit ADHS, ihre Freundinnen und Freunde und alle, die sie gern haben