ADHS: Probleme mit Mitschülern

ADHS-Zentrum ersetzt keinen Arztbesuch oder andere Fachkraft aus Pädagogik und Recht oder eine sonstige Beratung. Ob der Inhalt bei Ihnen oder ihrem Kind zutrifft, muss jeder für sich im Einzelfall abwägen und eigenverantwortlich entscheiden / prüfen lassen.

Folgende Ansätze haben sich als erfolgreich erwiesen:

  • Das heißt nichts anderes als das sie Dich so lange nerven bis Du stinkwütend auf sie bist. Und dann, wenn Du dich wehrst, ist es leider meistens so, das Dein Lehrer oder Lehrerin nur gesehen hat wie Du dich gewehrt hast und Du bekommst eine Strafe und keiner glaubt Dir. Das wichtigste: Lass Dich nicht provozieren. Ich weiß das ist leichter gesagt als getan. Aber es bringt Dir nur Ärger ein. Am besten gehst Du gleich zu Deiner Lehrerin oder Deinem Lehrer.
  • Es gibt natürlich auch andere Mitschüler, die Dich mögen weil Du ihnen hilfst und zur Seite stehst. Mit diesen solltest Du öfter etwas unternehmen. Und vor allem: Auf die kannst Du dich mehr verlassen als auf den Rest Deiner Schule.
  • Es ist einfach so das es Menschen gibt, die Dich nicht mögen. Aber es gibt auch viele die Dich gerade auch wegen Deiner Andersartigkeit mögen.



Bewegung nach den Hausaufgaben


Versuchen Sie, dem Kind Bewegungsmöglichkeiten einzuräumen, damit es "Energien" loswerden kann. Fahrradfahren oder Spiele im Freien können dabei Möglichkeiten sein.



Werbung (Amazon)

ADS - Eltern als Coach: Aufmerksamkeitsdefizitsyndrom /Praktisches Workbook für Eltern