ADHS-Zentrum ADHS-Zentrum App für Windows 10   Beschwerdestelle   Impressum   Datenschutz

Social

    Board    Twitter    Facebook     Google+

    ADHS-Zentrum

      News

      ADHS

      Kinder

      Jugendliche

      junge Erwachsene

      Erwachsene

      Familie

      Pädagogen

      Recht

      Stellungnahmen

      Kritik

  

 

ADHS-Zentrum mit Google durchsuchen

 

Pädagogen

Struktur in der Schule

Die Bildung und Einhaltung von festen Strukturen bilden die Grundlage um dem ADHS-Kind Ordnung in den Tagesablauf zu bringen.

 

Strukturen in der Schule können sein:

  • Veränderung der Lernumgebung (Struktur durch Reizreduktion)
  • Reizkontrolle im Sinne von Reizanreichung, sowohl des Lernmaterials als auch der Lernumgebung
  • Strukturierung des Schulprogramms und des Lernprogramms unter Beachtung des Lernstandes des einzelnen Schülers
  • Anwendung eines Bekräftigungssystems im Rahmen eines individuellen Belohnungssystems

Die Raum- und Materialgestaltung, die Zeitstruktur sowie der Beschäftigungsmodus müssen vor diesem Hintergrund in den sozialen Kontext eingebunden sein. Außerdem muss der Reorganisation des kindlichen Selbst im Unterricht erhöhte Beachtung geschenkt werden, da von einem negativen Selbstbild des ADHS-Kindes ausgegangen werden kann, bzw. muss.

Zur Veränderung der emotionalen Veränderung der emotionalen Befindlichkeit des Kindes müssen Rahmenbedingungen geschaffen werden, die eine Selbstfindung ermöglichen und eine Entwicklung zur Selbstverwirklichung in Gang setzen.

 

Es kann von einem 3-Stufenmodell ausgegangen werden:

  • Grunddatenerhebung
  • Experimenteller Phase 1
  • Experimenteller Phase 2

Während der Grunddatenerhebung werden die bisher üblichen nicht-strukturierten Lernbedingungen ohne systematischen Einsatz von Bekräftigungsprogrammen, Lernzentren und Materialstrukturierung beibehalten. Sie stellt eine stark fremdgesteuerte Phase dar, welche die Entwicklung einer ausreichenden Aufnahmebasis für das kognitive und das soziale Lernen zum Ziel hat.

Der Unterricht ist in der ersten experimentellen Phase dadurch gekennzeichnet, das die Reizstrukturierung in halbprogrammierter Form erfolgt. Die Selbststeuerung der Schüler nimmt zu und sie können vermehrt auf die Prozesse der Unterrichtsplanung und -gestaltung Einfluss nehmen.

 


Werbung

Schulratgeber ADHS

Ein Leitfaden für LehrerInnen

amazon.de

 


 

In der dritten Phase wird die systematische Bekräftigung zurückgenommen, während die Reizstrukturierung, Materialstruktur beibehalten wird. Ziel dieses Programms ist es die bereits erwähnte emotionale Stabilität der Kinder und die Fähigkeit, Erfahrungen in allen bereichen zu machen und in ihr Selbst zu integrieren.

Trotz angestrebter Ganzheitlichkeit bleibt eine funktions- und leistungsorientierte Ausrichtung vorherrschend. Ein Individualplan sollte hier jedoch zusätzlich in Erwägung gezogen werden.

 

   
 Anzeigen

Erfolgreich lernen mit ADHS

Der praktische Ratgeber für Eltern

amazon.de

 


ADS - Eltern als Coach

Praktisches Workbook für Eltern

amazon.de

 


Komm, das schaffst Du!

Aufmerksamkeitsprobleme und ADHS: Ergotherpeutische Alltagshilfen für mehr Konzentration, Selbstständigkeit und Selbstvertrauen

amazon.de

 


Wackelpeter und Trotzkopf

Hilfen für Eltern bei ADHS-Symptomen, hyperkinetischem und oppositionellem Verhalten

amazon.de

 


ADS - So stärken Sie Ihr Kind

Was Eltern wissen müssen und wie sie helfen können

amazon.de

 


ADS

Topfit beim Lernen

amazon.de

 


Lass mich, doch verlass mich nicht

ADHS und Partnerschaft

amazon.de

 


Handbuch für Erwachsene

Das große Handbuch für Erwachsene mit ADHS

amazon.de

 


Impressum  |   Datenschutz  |   Beschwerdestelle  
negteit.de