ADHS-Zentrum ADHS-Zentrum App für Windows 10   Beschwerdestelle   Impressum   Datenschutz

 

 

    ADHS-Zentrum

      News

      ADHS

      Kinder

      Jugendliche

      junge Erwachsene

      Erwachsene

      Familie

      Pädagogen

      Recht

      Stellungnahmen

      Kritik

  
ADHS bei Erwachsenen

Verantwortung f�r sich �bernehmen

Nur ein Genie beherrscht das Chaos. Das ist genau so sicher, wie dass jemand der aufr�umt nur zu faul zum suchen ist. Fakt ist jedoch, das weder die erste noch die zweite Behauptung der Richtigkeit entsprechen. Korrekterweise muss man dazu sagen, dass jeder Mensch etwas anders ist und die Fehler bekanntlich im Detail gefangen sind. Aber genau denen wollen wir jetzt mal auf den Grund gehen.

F�r jeden, ob Kind, Teenager oder Erwachsenen sind ganz bestimmte Kernelemente des Alltags sehr wichtig. Das sind zum Beispiel die Monatskarte, die Autoschl�ssel, der Geldbeutel, Hefte, Schulb�cher, Handy, Kleidung und so weiter. F�r jeden sind andere Dinge wichtig. Und f�r diese wichtigen Sachen ist es zweckm��ig, sie immer am gleichen Ort auf zu bewahren. Denn dann sind sie immer verf�gbar und man kann sie nicht vergessen. Denn der Mensch, auch Menschen mit ADHS, sind Gewohnheitstiere: Sie nutzen gleichbleibende Sachen, um das �Hirn weniger anzustrengen�. Denn dadurch, dass man die Sachen immer an den gleichen Ort legt, stellt sich ein Automatismus ein, der jeden Morgen gleich ist. Und l�uft er anders ab als sonst, dann wei� man sofort, dass man etwas vergessen hat.

Im Leben des m�ndigen Erwachsenen sind dann weitere Sachen wichtig. Da gibt es Rechnungen, Lohnzettel und sonstiger Papierkrieg. Gerade diese Sachen gehen gerne mal im ganz pers�nlichen ADHS Chaos unter. Dagegen erfand der Mensch ein Ablagesystem. Einmal am Wochenende muss man sich dann einfach die Zeit nehmen, und den Papierkrieg erledigen. Jeden Zettel einfach abarbeiten und dann wird auch keiner vergessen.

Und w�hrend sich bei anderen Teller, Tassen, T�pfe und Pfannen in der K�che stapeln, w�re es einfacher, die Sachen sofort in die Sp�lmaschine zu r�umen. Ist sie voll, ist es ein leichtes die Sp�lmaschine anzuschmei�en und die Sache erledigt sich selbst.

Wer so viele Klamotten hat, das sie in der ganzen Wohnung verstreut sind, ist es klug, der Klamottenmasse dadurch entgegen zu treten, indem man nur so viel Kleidung zu Hause hat, wie man in etwa einer Woche braucht. Und dann am Wochenende wird gewaschen und ggf. geb�gelt. Wer nicht �berm��ig viel Kleidung hat, der muss auch weniger waschen und weniger B�geln � und die T�r des Kleiderschranks geht auch wieder zu. Und dann hat man die ganze Woche Ruhe davon.

Wenn die Unordnung st�rt, dann muss man sie beenden, indem man vor allem SELBST t�tig wird. Weder das Lesen dieses Artikels noch eine Tablette kann f�r DICH aufr�umen.

 

Ich kann das nicht

wohnt - oft - in der

Ich will nicht

Stra�e!

 

Ab einem gewissen Alter kann man von einem Erwachsenen bestimmte F�hig- und Fertigkeiten erwarten. ADHS dient nat�rlich gern als Ausrede. Manchmal musst DU dich zusammenrei�en und Verantwortung f�r dich �bernehmen. Das geh�rt zum �Erwachsen sein� dazu. Ob es DIR passt oder nicht.

 

zur�ck (Erwachsene)

 

   

Social    Board    Twitter    Facebook

 Anzeigen

amazon.de

 


Erfolgreich lernen mit ADHS

Der praktische Ratgeber für Eltern

amazon.de

 


ADS - Eltern als Coach

Praktisches Workbook für Eltern

amazon.de

 


Komm, das schaffst Du!

Aufmerksamkeitsprobleme und ADHS: Ergotherpeutische Alltagshilfen für mehr Konzentration, Selbstständigkeit und Selbstvertrauen

amazon.de

 


Wackelpeter und Trotzkopf

Hilfen für Eltern bei ADHS-Symptomen, hyperkinetischem und oppositionellem Verhalten

amazon.de

 


ADS - So stärken Sie Ihr Kind

Was Eltern wissen müssen und wie sie helfen können

amazon.de

 


ADS

Topfit beim Lernen

amazon.de

 


Lass mich, doch verlass mich nicht

ADHS und Partnerschaft

amazon.de

 


Handbuch für Erwachsene

Das große Handbuch für Erwachsene mit ADHS

amazon.de

 


Impressum  |   Datenschutz  |   Beschwerdestelle  
negteit.de