ADHS-Zentrum ADHS-Zentrum App für Windows 10   Beschwerdestelle   Impressum   Datenschutz

Social

    Board    Twitter    Facebook     Google+

    ADHS-Zentrum

      News

      ADHS

      Kinder

      Jugendliche

      junge Erwachsene

      Erwachsene

      Familie

      Pädagogen

      Recht

      Stellungnahmen

      Kritik

  

 

ADHS-Zentrum mit Google durchsuchen

 

Grundinformationen zu ADHS

Selbstinstruktionstraining bei ADHS

Jeder Mensch besitzt etwas, das der Volksmund als "innere Stimme" bezeichnet. Zu beobachten ist sie aber nur bei kleinen Kindern, die sich verbal anleiten, während sie ein bestimmtes Ziel erreichen. Dabei "reden sie mit sich selbst" und sprechen die einzelnen Schritte laut aus, die sie an ihr Ziel bringen.

Die innere Stimme leitet uns durch das ganze Leben. Und dies geschieht nur sehr selten ganz bewusst. Tatsache ist jedoch, dass bei jeder Planung und jeder Handlung die "innere Stimme" uns anleitet, wie wir zu einem Ziel gelangen. Natürlich hört man die Stimme nicht mehr, weil wir sie verinnerlicht haben und als Selbstverständlichkeit betrachten.

Diese Selbstverständlichkeit gibt es bei Kindern als auch bei Erwachsenen die von ADHS betroffen sind nicht. Die innere Stimme die einen ADHS-Patienten anleiten sollte, kommt im übertragenden Sinn gar nicht zu Wort. Die geringe Konzentrationsfähigkeit führt dazu, dass ADHS-Menschen die innere Stimme nicht wahrnehmen können, weil sie jede Sekunde mit vielen Gedanken und Eindrücken überflutet werden.

 

Selbstinstruktionstraining ist Teil der Verhaltenstherapie

Der Weg der Selbstinstruktion wird in der Verhaltenstherapie angewandt und kann von ADHS betroffenen Kindern und Erwachsenen angewendet werden, um Aufgaben und Abläufe zu strukturieren und Ziele zu erreichen.

Konkret müssen sich die ADHS-Patienten angewöhnen ihre Handlungen und Ziele verbal zu äußern. Das heißt jedoch nicht als "vorbeifliegender Gedanke", sondern laut als Sprache. Sie leiten sich via Sprache selbst an.

Was sich im ersten Moment ziemlich blöd anhört, kann jedoch Erfolg haben. Diese "Selbstgespräche" werden mittelfristig dazu führen, das die "innere Stimme" bei den von ADHS betroffenen Kindern und Erwachsenen zukünftig "Gehör" finden. Das was vorher laut gesprochen wurde, kann dann auch als "innere Stimme" wahrgenommen und beachtet werden.

 

Der Weg ist nicht das Ziel, sondern das Ziel soll erreicht werden

Diese Methode fährt jedoch nicht in Rekordzeiten zum endgültigen Ziel: Nämlich der Wahrnehmung der inneren Stimme. Je nach Ausprägung des ADHS dauert es länger oder kürzer, bis das eigentliche Ziel erreicht wird. Deshalb ist es zwar im ersten Moment komisch, wenn man sich selbst laut anleitet etwas zu tun, aber es stellt eine Möglichkeit dar, seine Ziele zu erreichen.

Ziele können dabei zum Beispiel sein: Einzelne Tätigkeiten und Aufgaben am Arbeitsplatz, das Aufräumen der Wohnung, und so weiter. Kleine Aufgaben die erfolgreich gemeistert werden, sorgen für neue Motivation schwierigere und größere Aufgaben zu bewältigen.

 

zurück (ADHS)

 

   
 Anzeigen

Erfolgreich lernen mit ADHS

Der praktische Ratgeber für Eltern

amazon.de

 


ADS - Eltern als Coach

Praktisches Workbook für Eltern

amazon.de

 


Komm, das schaffst Du!

Aufmerksamkeitsprobleme und ADHS: Ergotherpeutische Alltagshilfen für mehr Konzentration, Selbstständigkeit und Selbstvertrauen

amazon.de

 


Wackelpeter und Trotzkopf

Hilfen für Eltern bei ADHS-Symptomen, hyperkinetischem und oppositionellem Verhalten

amazon.de

 


ADS - So stärken Sie Ihr Kind

Was Eltern wissen müssen und wie sie helfen können

amazon.de

 


ADS

Topfit beim Lernen

amazon.de

 


Lass mich, doch verlass mich nicht

ADHS und Partnerschaft

amazon.de

 


Handbuch für Erwachsene

Das große Handbuch für Erwachsene mit ADHS

amazon.de

 


Impressum  |   Datenschutz  |   Beschwerdestelle  
negteit.de