ADHS-Zentrum ADHS-Zentrum App für Windows 10   Beschwerdestelle   Impressum   Datenschutz

Social

    Board    Twitter    Facebook     Google+

    ADHS-Zentrum

      News

      ADHS

      Kinder

      Jugendliche

      junge Erwachsene

      Erwachsene

      Familie

      Pädagogen

      Recht

      Stellungnahmen

      Kritik

  

 

ADHS-Zentrum mit Google durchsuchen

 

Grundinformationen zu ADHS

Therapieeffekte von Methylphenidat besser als bisher bekannt

ADHS wird unter anderem auch mittels Medikamenten behandelt. Oft geschieht dies auch über lange Zeiträume. Einige dieser Medikamente beinhalten den Wirkstoff Methylphenidat, welcher in den Medien immer wieder kritisiert wird. Neue Untersuchungen und Studien zeichnen jetzt ein realistisches Bild bzgl. des Nutzens dieser wirksamen und sinnvollen Behandlungsmöglichkeit.

 

Neue Datenlage

Wie das Fachmagazin JournalMed berichtet, deuten Studien zum Beispiel darauf hin, dass die Pharmakotherapie mit einem geringen Risiko von Verletzungen, Substanzmissbrauch und kriminellen Handlungen einhergeht. Mit anderen Worten: Unbehandelte ADHS-Patienten haben ein signifikant höheres Risiko, Drogen zu verfallen oder kriminell zu werden. Behandelte ADHS-Patienten tun sich leichter im Lernen und Anwenden von sozialen Fertigkeiten ().

Jemand, der sich intensiver mit ADHS beschäftigt, für den ist dies nichts Neues. Es wird im Grunde nur das bestätigt, was man seit über zwanzig Jahren in Beobachtungen schon längst festgestellt hatte. Doch jetzt gibt es konkrete Studien, welche die Beobachtungen wissenschaftlich – also mit Daten – bestätigen.

 


Werbung

Ich dreh gleich durch!

Tagebuch eines ADHS-Kindes und seiner genervten Leidensgenossen

amazon.de

 


 

JournalMed hat eine Zusammenfassung geschrieben

Auf JournalMed findet man jetzt eine schöne Übersicht zu den Studien und ihren Ergebnissen. Wie oben schon erwähnt, gibt es nicht wirklich was Neues. Die Wichtigkeit ist dennoch sehr hoch. Denn eine „Beobachtung“ ist eine Beobachtung. Eine wissenschaftliche Studie hat dazu im Vergleich einen höheren Wert – und sie ist ein medizinischer Nachweis, sowie eine Bestätigung für Beobachtungen.

Zum Artikel von JournalMed

 

 

zurück (ADHS)

 

   
 Anzeigen

Erfolgreich lernen mit ADHS

Der praktische Ratgeber für Eltern

amazon.de

 


ADS - Eltern als Coach

Praktisches Workbook für Eltern

amazon.de

 


Komm, das schaffst Du!

Aufmerksamkeitsprobleme und ADHS: Ergotherpeutische Alltagshilfen für mehr Konzentration, Selbstständigkeit und Selbstvertrauen

amazon.de

 


Wackelpeter und Trotzkopf

Hilfen für Eltern bei ADHS-Symptomen, hyperkinetischem und oppositionellem Verhalten

amazon.de

 


ADS - So stärken Sie Ihr Kind

Was Eltern wissen müssen und wie sie helfen können

amazon.de

 


ADS

Topfit beim Lernen

amazon.de

 


Lass mich, doch verlass mich nicht

ADHS und Partnerschaft

amazon.de

 


Handbuch für Erwachsene

Das große Handbuch für Erwachsene mit ADHS

amazon.de

 


Impressum  |   Datenschutz  |   Beschwerdestelle  
negteit.de