ADHS-Zentrum ADHS-Zentrum App für Windows 10   Beschwerdestelle   Impressum   Datenschutz

Social

    Board    Twitter    Facebook     Google+

    ADHS-Zentrum

      News

      ADHS

      Kinder

      Jugendliche

      junge Erwachsene

      Erwachsene

      Familie

      Pädagogen

      Recht

      Stellungnahmen

      Kritik

  

 

ADHS-Zentrum mit Google durchsuchen

 

Grundinformationen zu ADHS

Concerta: Methylphenidat ist nur noch einmal täglich nötig

Vereinfachte Therapie bei Aufmerksamkeits-Störungen / Kinderpsychiater erwartet verbesserte Compliance

Für Jugendliche und Kinder ab sechs Jahren mit Aufmerksamkeitsdefiziten und Hyperaktivität (ADHS) gibt es Methylphenidat jetzt in neuer Galenik. Das neue Medikament wird nur noch einmal täglich eingenommen.

Bisher wurde Methylphenidat dreimal täglich verabreicht. Einmal tägliche Einnahme ist "ein deutlicher Gewinn für die Compliance", hat Professor Götz-Erik Trott aus Aschaffenburg zur Einführung von Concerta in Frankfurt am Main gesagt. Die schnelle und gleichmäßige Wirkung des Präparats beruht auf einem zweistufigen Prozeß. Zunächst wird aus der Ummantelung der Tablette Methylphenidat rasch abgegeben - 22 Prozent der Gesamtdosis nach der ersten Stunde -, danach wird der Wirkstoff durch die unverdauliche, semipermeable Hölle kontinuierlich über den Tag freigesetzt.

Die ADHS-Symptome ließen sich nach der einmaligen Einnahme des Präparats vom Frühstück über die Schulstunden bis zu den Hausaufgaben und der Freizeit danach effektiv kontrollieren, so Trott. Die Compliance der Patienten werde so gefördert und eine Stigmatisierung durch regelmäßige Einnahme verhindert, sagte der Kinder- und Jugendpsychiater auf der Veranstaltung des Unternehmens Janssen-Cilag weiter.

Wirksamkeit und Sicherheit des in Dosierungen von 18 und 36 Milligramm erhältlichen Präparats sind in Studien belegt worden. In einer Studie über vier Wochen mit 312 Kindern zwischen sechs und zwölf Jahren ist der Effekt der einmal täglichen mit der dreimal täglichen Einnahme sowie mit der von Placebo verglichen worden. Die Substanz war Placebo signifikant überlegen, beide Formulierungen waren ähnlich sicher, bei dem neuen Präparat gingen die Symptome etwas schneller und stärker zurück. In einer Anwendungsbeobachtung über zwei Jahre mit 407 Kindern bewerteten Lehrer und Eltern den Erfolg überwiegend als gut oder sehr gut.

 

zurück (ADHS)

 

   
 Anzeigen

Erfolgreich lernen mit ADHS

Der praktische Ratgeber für Eltern

amazon.de

 


ADS - Eltern als Coach

Praktisches Workbook für Eltern

amazon.de

 


Komm, das schaffst Du!

Aufmerksamkeitsprobleme und ADHS: Ergotherpeutische Alltagshilfen für mehr Konzentration, Selbstständigkeit und Selbstvertrauen

amazon.de

 


Wackelpeter und Trotzkopf

Hilfen für Eltern bei ADHS-Symptomen, hyperkinetischem und oppositionellem Verhalten

amazon.de

 


ADS - So stärken Sie Ihr Kind

Was Eltern wissen müssen und wie sie helfen können

amazon.de

 


ADS

Topfit beim Lernen

amazon.de

 


Lass mich, doch verlass mich nicht

ADHS und Partnerschaft

amazon.de

 


Handbuch für Erwachsene

Das große Handbuch für Erwachsene mit ADHS

amazon.de

 


Impressum  |   Datenschutz  |   Beschwerdestelle  
negteit.de